Bleiben Sie informiert  /  Donnerstag, 25. Juli 2024

Informationen von Hier

Termine, Adressen, Vereine,
Lokalpolitik, Berichte und
Wirtschaftsinformationen

Aktuelle Nachrichten und Berichte aus Wiesloch und Walldorf

FCA Walldorf entführt drei Punkte

23. Oktober 2014 | Das Neueste, FC Astoria Walldorf

FC AstoriaDem FC-Astoria Walldorf gelingt bei der U23 von Bundesligist TSG 1899 Hoffenheim ein „dreckiger“ 1:0-Auswärtssieg. Der wieder genesene Marcus Meyer erzielt den Walldorfer Siegtreffer bereits in der 11. Spielminute, damit zieht der FCA mit 1899 punktemäßig gleich.

FCA-Trainer Matthias Born konnte für die Nachholpartie in Hoffenheim auf vier Spieler zurückgreifen, die am Wochenende beim 2:1-Heimsieg gegen SV Elversberg noch gefehlt hatten. Manuel Kaufmann und Steffen Haas waren nach Rotsperren wieder spielberechtigt und standen auch prompt in der Startelf, genauso wie Marcus Meyer nach überstandener Mandelentzündung.

Marcel Hofbauer kehrte von einer Studienfahrt zurück und musste zunächst auf der Reservebank Platz nehmen. Michael Glaser rotgesperrt, sowie Stephan Sieger (Wade) und Nicolai Groß (Studium) fehlten hingegen dem FCA.

Die 226 Zuschauer im Dietmar-Hopp-Stadion sahen bei widrigem Herbstwetter einen schwungvollen Start zweier Mannschaften, die offensiv ausgerichtet waren. In der 6. Minute hatte Walldorf die erste große Tormöglichkeit, auf Steilpass von Timo Kern legte Andreas Schön quer, leicht abgefälscht vergab der mitgelaufene Haas am langen Pfosten die gute Einschussmöglichkeit. Auf der Gegenseite klatschte ein Freistoß von Kai Herdling von der Seite an den Außenpfosten (8.).

Neben Herdling kamen aus dem Bundesligakader auch Torhüter Jens Grahl und Jeremy Toljanzum Einsatz. Kurz darauf ging der Gast aus der Astorstadt in Führung, auf Zuspiel von Kern überwand Meyer aus spitzem Winkel Grahl im Hoffenheimer Gehäuse (11.). Die TSG zeigte nach dem Gegentreffer eine gute Reaktion und hatte wenig später die große Ausgleichschance durch Benjamin Trümner, der im Eins-gegen-Eins an FCA-Keeper starkreagierenden Rick Wulle scheiterte (19.). Danach verflachte die Partie ein wenig, Hoffenheim erspielte sich optisch ein Übergewicht, die Partie spielte sich jedoch zumeist zwischen den beiden Strafräumen ab.

Tabe Nyenty und Kaufmann organisierten die Walldorfer Defensive hochkonzentriert, sodass sich bis zum Pausenpfiff keine weiteren Torraumszenen ergeben sollten.

Zur Pause reagierte TSG-Trainer Marco Wildersinn und brachte Patrick Schorr für Toljan. Hoffenheim übernahm auch in Hälfte zwei die Initiative, Torchancen gab es zunächst jedoch keine. Nach 57 Minuten war das Comeback vom Torschützen Meyer beendet, für ihn kam David Etzold in die Partie. In der Folge verlagerte sich die Partie immer tiefer in die Hälfte der Walldorfer. In der 62. Minute schmiss sich Kaufmann in höchster Not in einen Schuss von Kingsley Schindler. Aus dem Spiel heraus stand Walldorf sicher und verteidigte hochkonzentriert, nur bei den zahlreichen Standardsituationen von Herdling kam Torgefahr auf. In der 79. Minute dezimierte sich der FCA, nach einem taktischen Foul sah Haas die Gelb-Rote Karte – kurios: Es ist der zweite Platzverweis für Haas im zweiten Ligaeinsatz, damit fehlt er am Samstag bei der Auswärtspartie beim KSV Baunatal, genauso wie Linksverteidiger Thorben Stadler, der zu Beginn der 2. Halbzeit die fünfte Gelbe Karte sah. In der Schlussphase boten sich beide Mannschaften einen leidenschaftlichen Fight. Wildersinn sorgte mit den Einwechslungen von Yannick Thermann und Baris Atik für frischen Wind im Offensivspiel. Der FC-Astoria, in Unterzahl geraten, lieferte sich eine großartige Abwehrschlacht und verteidigte kompakt die knappe Führung. In der 90. Minute kam Hoffenheim dem vermeintlichen Ausgleichstreffer noch einmal ganz Nahe als ein abgefälschter Distanzschuss von Herdling an die Latte klatschte.

Nach dem Schlusspfiff war die Freude über den Derbysieg bei den Walldorfern riesengroß, FCA-Trainer Born sprach seiner Mannschaft für die gezeigte Leistung ein großes Kompliment aus: „Mit dem bisherigen Verlauf der Englischen Woche bin ich sehr zufrieden. Es war ein intensives und hartumkämpftes Spiel, wir standen sehr kompakt und haben wenig Torchancen zugelassen.“

Am Samstag (25. Okt.) folgt der 15. Spieltag der Regionalliga Südwest mit dem Auswärtsspiel beim Tabellenschlusslicht KSV Baunatal, Anpfiff ist um 14 Uhr, die Partie steht unter der Leitung des Unparteiischen Thomas Münch aus Rielasingen. Der FC-Astoria Walldorf organisiert für alle Fans und Freunde eine Busfahrt nach Baunatal, Abfahrt am Samstag vor der FCA-Geschäftsstelle (Schwetzinger Straße 92, 69190 Walldorf) ist um 10 Uhr, der Fahrpreis beträgt pro Person 25 Euro.

Tore:0:1 (11.) Meyer

TSG 1899 Hoffenheim II:Grahl – Abruscia, Ruck, Akpoguma, Toljan (46. Schorr) – Prömel (61. Thermann), Herdling, Canouse, Schindler, Trümner (69. Atik) – Röser

FC-Astoria Walldorf: Wulle – Hofmann, Nyenty, Kaufmann, Stadler – Haas, Hillenbrand, Meyer (57. Etzold), Schön (64. Hofbauer), Kern (79. Albrecht) – Carl

Schiedsrichter:Thorsten Braun (Saarbrücken)

Zuschauer:226

Besondere Vorkommnisse:Gelb-Rote Karte für Haas nach wiederholtem Foulspiel (79.)

 

Stadtwerke500x130

 

Ouelle: www.fc-astoria-walldorf.de


Weitere Ereignisse und Spielberichte des
SV Sandhausen in unserer Rubrik:  Sport / FC Astoria

 

 

 

Das könnte Sie auch interessieren…

Rettigheim – Schwerer Motorradunfall in der Malscher Straße

Derzeit sind Rettungskräfte, Feuerwehr und Polizei bei einem schweren Motorradunfall in Rettigheim in der Malscher Straße im Einsatz. Das teilt die Polizei Mannheim in einer Pressemitteilung mit.  Weitere Informationen über schwere der Verletzungen können noch nicht...

FCA-Blitzinterview mit Matthias Born

Wenige Tage vor dem Rundenstart am Samstag bei der TSG Hoffenheim II haben wir uns mit Cheftrainer Matthias Born unterhalten, er gibt uns eine Rückschau auf die Vorbereitung und einen Ausblick auf die anstehende Regionalliga Südwest 2024/25. FCA: Gut sechs...

Sandhausen – Linienbus kollidiert mit Peugeot

Am Mittwochmittag gegen 11:25 Uhr ereignete sich auf der L 598 im Kreuzungsbereich zum Herrenwiesenweg ein Unfall, bei dem mehrere Personen leicht verletzt wurden. Womöglich aufgrund von Unachtsamkeit fuhr der 43-jährige Busfahrer einem an einer Ampel anfahrenden...

Hier könnte Ihr Link stehen

Veranstaltungen / Gewerbe

Werbung

Hier könnte Ihr Link stehen

Themen

Zeitreise

Archive