FC-ASTORIA WALLDORF: Erster Dreier perfekt

Am 8. Spieltag der Regionalliga Südwest hat der FC-Astoria Walldorf den langersehnten ersten Sieg eingefahren. Gegen den Tabellenletzten Eintracht Stadtallendorf siegte die Born-Elf vor den Augen der beiden Walldorfer Regensburg-Exporte André Becker und Erik Wekesser verdientermaßen mit 4:1-Toren.

Bildquelle: Jan Pfeifer

Maximilian Waack stand nach überstandener Verletzung erstmals in der Startelf in dieser Saison, für ihn musste zunächst Tilmann Jahn weichen. Ansonsten gab es keine Veränderungen in der Startformation im Vergleich zum Auswärtsspiel in Mainz vorige Woche.

Mit der ersten nennenswerten Torraumszene ging der FCA in Führung, Giuseppe Burgio setzte sich über die rechte Seite unnachahmlich bis zur Grundlinie durch, seine Hereingabe landete über Umwegen bei Nico Hillenbrand, der aus knapp 16m Torentfernung mit einem flachen, platzierten Schuss die 1:0-Führung erzielte (22.). Walldorf blieb spielbestimmend, beide Teams hatten bis zum Pausenpfiff jeweils noch einen Hochkaräter zu verzeichnen. In der 35. Minute entschärfte Walldorfs Schlussmann Nicolas Kristof mit einem starken Reflex den vermeintlichen Ausgleich durch Döringer, auf der Gegenseite scheiterte Yakub Polat mit der Picke an Keeper Bayar, nach einem feinen Steckpass von Burgio (38.).

Die zweite Halbzeit begann mit einem Lattenkracher von Tim Fahrenholz, der nach einem Zuspiel von Waack etwas zu genau zielte (47.). In der 64. Minute klaute Hillenbrand den Gästen die Kugel im Spielaufbau, schnell umgeschaltet markierte Burgio nach Vorlage von Waack das verdiente 2:0. Beruhigend war die Führung jedoch nicht, zu schnell kam Stadtallendorf durch Nolte zum 1:2-Anschlusstreffer (68.). Walldorfer Zweifel sollten in der Folge aber nicht aufkommen, denn nur vier Minuten später stellte Nicolai Groß den alten Zwei-Tore-Vorsprung wieder her (72.). In den Schlussminuten ergaben sich große Konterräume für die Hausherren, die noch einmal ausgenutzt werden konnten, Joker Jimmy Marton legte quer auf Burgio, der erst den herausstürmenden Bayar überlupfte und dann ins leere Tor zum 4:1-Endstand einschob (90.).

Matthias Born sagte nach dem ersten Saisonsieg: „Wir sind zufrieden und ich freue mich für die Jungs, dass wir den ersten Dreier geholt haben. Die Leistung meiner Mannschaft war sehr gut, wir haben vier Tore aus dem Spiel heraus gemacht.“

Am Mittwoch (14. Okt.) geht es bereits weiter, dann erwarten die Astorstädter mit dem FC Gießen, die nächste Mannschaft aus dem Bundesland Hessen. Das Nachholspiel wird um 19 Uhr angepfiffen und steht unter der Leitung des Unparteiischen Marc Philip Eckermann aus Waiblingen.

Tore: 1:0 (22.) Hillenbrand, 2:0 (64.) Burgio, 2:1 (68.) Nolte, 3:1 (72.) Groß, 4:1 (90.) Burgio

FCA Walldorf: Kristof – Hammann (85. Becker), Hauk, Müller, Goß – Polat, Hillenbrand, Groß (75. Marton), Waack (82. Jahn), Fahrenholz – Burgio

Eintracht Stadtallendorf: Bayar – Gaudermann, Djengoue, Schadeberg, Grönke – Zildovic (75. Schütze), Döringer, Geisler (46. Vogt), Heuser (60. Bartheld) – Nolte, Williams

Schiedsrichter: Timo Lämmle (Rommelshausen)

Zuschauer: 200

Veröffentlicht am 11. Oktober 2020, 16:54
Kurz-URL: https://www.wiwa-lokal.de/?p=286815 

Das könnte Sie auch Interessieren...

Kommentare sind geschlossen

Anzeigen / Werbung

Archiv

Anzeigen

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen

4.9.15