Fahrt in den Frühling startet am 6. April

 

Fahrt in den Frühling – Wieslocher Feldbahn- und Industriemuseum startet am 6. April in die neue Saison –

betagte Neuzugänge im Lokomotivenbestand des Museums.

Wenn sich am kommenden Sonntag von 10.00-17.00 Uhr die Tore des alten Lokschuppens in Wiesloch erstmals in diesem Jahr öffnen, stehen die schmalspurigen Feldbahnlokomotiven des Museumsvereins wieder im Mittelpunkt des Geschehens. Früher wurden mit Feldbahnen Güter aller Art auf leicht verlegbarem Gleis transportiert. Heute kann man auf dem Museumsgelände „In den Weinäckern“ erleben, wie diese alte Technik funktionierte.

In stilechter Atmosphäre gibt es viel zu entdecken und hat sich über die Wintermonate wieder einiges im Museum verändert. Neben dem historischen Lokschuppengebäude, zahlreichen Loks und Loren, können alte Werkstattmaschinen vorgeführt werden.

DSC_0153Wer möchte, unternimmt mit der Tonlorenbahn eine Besucherfahrt oder entdeckt im Schaustollen des Museums die beschwerliche Arbeit der Wieslocher Bergleute. Wie früher arbeitet im Schaubereich „Tongrube“ ein alter Eimerkettenbagger und werden Kippmulden beladen.

Auch in der Saison 2014 wird an mehreren Öffnungstagen ein vielseitiges Programm für Jung und Alt geboten.

Besondere Highlights in diesem Jahr sind der traditionelle Fahrtag am 1. Mai, der „Baggertag“

am 1. Juni mit Seil- und Eimerkettenbaggerbetrieb, die Teilnahme am „Tag des Denkmals“

am 14. September, der stimmungsvolle „Funzel- und Laternenabend“

am 4. Oktober sowie

der „Nikolausfahrtag“ am 6. Dezember.

Ganz neu im Lokschuppen: Drei betagte Lokomotiven der Hersteller „Deutz“, „DIEMA“ und „Gmeinder“ aus dem heimischen Mosbach. Die Deutzmaschine wurde vor wenigen Wochen aus Belgien nach Wiesloch überstellt. Der seltene Bautyp besitzt einen englischen Austauschmotor, der trotz langer Abstellzeiten bereits wieder läuft. Bei der DIEMA-Lokomotive handelt es sich um eine baugleiche schwere Zugmaschine die in dieser Ausführung tatsächlich früher auf der TIW-Feldbahn in Betrieb war. Das Fahrzeug ist wegen nötiger Reparaturen am Fahrwerk zur Zeit noch abgestellt.20140301_094230

Die Übernahnahme einer alten Gmeinderlokomotive aus dem Jahr 1938 ist für unser Museum ein echter Glücksfall. Zusammen mit Kipploren und einigem Gleismaterial konnten wir den Oldtimer aus dem ehemaligen Steinbruch der Firma „Vatter“ aus Dossenheim übernehmen. Erleben und sehen Sie mehr bei einem Fahrtagsbesuch. An allen Veranstaltungen werden Führungen angeboten und findet Fahrbetrieb statt. Auch für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt.

Das Feldbahnmuseum „In den Weinäckern“ liegt verkehrsgünstig nur zehn Geh-Minuten vom Bahnhof Wiesloch-Walldorf entfernt. Weitere Informationen erhalten Sie auch unter www.feldbahnmuseumwiesloch.de im Internet.

 

6. April „Frühlingsfahrtag“ und Saisoneröffnung 10.00-17.00 Uhr

1. Mai „Fahrt in den Mai“ im Feldbahn- und Industriemuseum Wiesloch 10.00-17.00 Uhr

1. Juni „Baggertag im Feldbahnmuseum“ Betrieb in der Schautongrube mit Feldbahn, Seil- u. Eimerkettenbagger 10.00-17.00 Uhr

14. September „Tag des Denkmals“ Betriebstag mit Führungen über das angrenzende ehemalige Ziegeleigelände der TIW .+10.00-17.00 Uhr

3.+4. Oktober „Funzel- und Laternenabend“ Museumslichterfahrt 16.00-21.00 Uhr

6. Dezember „Nikolausfahrtag“ Der Nikolaus kommt ins Feldbahnmuseum 13.00-18.00 Uhr

 

Info: Feldbahn- und Industriemuseum Wiesloch e.V., Tel. 06222/389545

Internet: www.feldbahnmuseum-wiesloch.de

 

Quelle: Feldbahnmuseum Wiesloch

Fotos von Rafael Dreher

Veröffentlicht am 31. März 2014, 09:00
Kurz-URL: https://www.wiwa-lokal.de/?p=58837 

Das könnte Sie auch Interessieren...

Kommentare sind geschlossen

Anzeigen / Werbung

Archiv

Anzeigen

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes 4.9.8