Erster Auswärtssieg perfekt

Der FC-Astoria Walldorf hat am 16. Spieltag der Regionalliga Südwest den langersehnten ersten Auswärtssieg der Saison eingefahren.

Beim Tabellenvierten FSV Mainz 05 II siegte die Mannschaft von Matthias Born mit 2:1 durch die Treffer von Neal Gibs und Max Müller (25./84.).

Die Gäste begannen im altehrwürdigen Bruchwegstadion schwungvoll und boten den Mainzern von Beginn an Paroli, Born veränderte seine Startelf im Vergleich zur 0:6-Pleite gegen Steinbach vorige Woche gleich auf vier Positionen. Die erste Torgelegenheit hatte Mainz in der 21. Minute als Kaito Mizuta haarscharf an eine flache Hereingabe von Timothe Rupil vorbeischrammte. Auf der Gegenseite vergoldete der FCA ein tollvorgetragenen Angriff mit der 1:0-Führung, auf Zuspiel von Tim Fahrenholz traf der mitaufgerückte Rechtsverteidiger Gibs. Die Walldorfer Führung hielt jedoch nur wenige Minuten, Mizuta markierte den 1:1-Ausgleich für die Bundesligareserve (29.). Kurz vor dem Pausenpfiff verhinderte Max Müller mit einer Monstergrätsche einen Rückstand zur Halbzeit, indem er einen scharfen Querpass im eigenen Fünfmeterraum vor dem einschussbereiten Ben Bobzien zur Ecke klärte (45.).

Nach dem Seitenwechsel erhöhte der FCA die Schlagzahl und erspielte sich die größeren Spielanteile. Die Mainzer schafften es zu keinem Zeitpunkt der zweiten Hälfte noch einmal nennenswert vor das Gehäuse von Luis Idjakovic zu kommen. In der 74. Minute hatte der FCA eine überragende Torgelegenheit, Marcel Carl versucht es von der Seite mit einem Schuss, der von FSV-Keeper Lasse Rieß nach vorne abgewehrte Ball bugsierte Niklas Antlitz, ein wenig überrascht, aus kurzer Distanz über den Querbalken. Walldorf blieb am Drücker und hatte bei einer Direktabnahme von Maximilian Waack im Anschluss an einer Ecke Pech (77.). Als sich beide Teams allmählich mit einer Punkteteilung beschäftigen mussten, entschied eine Standardsituation die Partie zugunsten der Astorstädter. Nach einem seitlichen Freistoß von Waack, verlängerte Fahrenholz die Kugel am ersten Pfosten entscheidend auf den mitlaufenden Max Müller, der die Kugel wuchtig über die Linie bugsierte (84.).

Stimme zum Spiel:

Matthias Born: „Wir waren im Spiel mit dem Ball und im Spiel gegen den Ball heute nicht nur auf Augenhöhe mit Mainz, sondern einen Tick besser. Heute haben wir uns für eine couragierte Leistung belohnt. Wir waren in der zweiten Hälfte dem Sieg näher als Mainz.“

Ausblick:

Am nächsten Freitag (18. Nov.) hat die FCA im Heimspiel gegen Bahlinger SC die Möglichkeit nachzulegen, Anpfiff im Dietmar-Hopp-Sportpark ist um 19 Uhr.

Tore: 0:1 (25.) Gibs, 1:1 (29.) Mizuta, 1:2 (84.) Max Müller

FSV Mainz 05 II: Rieß – Wilhelm, Trapp, Laux (56. Crljenec) – Könighaus (79. Bulic), Rupil (79. Petö), Sabani, Richter (63. Curci) – Mizuta, Schmidt, Bobzien (79. Jung)

FCA Walldorf: Idjakovic – Gibs, Stich, Max Müller, Mario Müller – Lässig, Waack (87. Politakis), Fahrenholz, Crosthwaite (86. Fesser) – Carl (89. Hauk), Antlitz

Schiedsrichter: Philipp Schlegel (Ehingen)

Zuschauer: 290

Quelle: FC-Astoria Walldorf

Veröffentlicht am 13. November 2022, 10:00
Kurz-URL: https://www.wiwa-lokal.de/?p=306124 

Kommentare sind geschlossen

Anzeigen / Werbung

Archiv

Anzeigen

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen