Dummgebabbl mit Musik…

…heißt ein Projekt, das einen Lichtblick für die von der Coronakrise schwer gebeutelte Kulturszene bedeutet. Denn in finanzieller Hinsicht steht insbesondere den vielen Freischaffenden, aber auch Veranstaltungsunternehmen, Bühnentechnikern und Fotografen „das Wasser bis zum Hals“.

Bammental/Leimen
Nun aber bieten kreative Köpfe aus der Region rund um Heidelberg Musikern die Möglichkeit eines professionellen Auftritts. Übertragen wird das Ganze live per Internet, verbunden mit unterhaltsamem „Gebabbl“ der Initiatoren rund um  Marc Schober, Inhaber der Bammentaler Firma RS Veranstaltungstechnik.

Schober hatte die Idee, mit seinen Mitarbeitern Benny Dussel und Christian Schuler seine große Lagerhalle im Industriegebiet zur Bühne für die Livestream-Veranstaltungen zu machen.

Er nahm Kontakt zu Thomas Metzger auf, der als Schlagzeuger in mehreren Bands mitspielt. Der war sofort mit dabei und unterstützt das neue Format als Musiker mit seinen Kontakten zu Bands genauso wie die selbstständige Grafikerin Sandra Werner aus Leimen-St. Ilgen nebst Konzertfotograf Axel Hofmann.

Marc Schober (vorne), Sandra Werner und Axel Hofmann starteten das Projekt „Dummgebabbl mit Musik“. Dieses bietet Bands aus der Region eine Live-Bühne mitsamt professioneller Licht-, Ton- und Videotechnik.

Auf Publikum vor Ort wird aus Gründen des Infektionsschutzes natürlich verzichtet – aber die bisher übertragenen Livekonzerte haben den Initiatoren zufolge schon für über 70.000 Aufrufe gesorgt.

Teilweise mehrmals in der Woche finden ab 19 Uhr  im Bammentaler Industriegebiet unter dem Motto „Marc, Sandra und Axel laden ein zu Dummgebabbl mit Musik“ diese Streaming-Konzerte statt. Zwischen den Liedern wird auch mal – wie der Projekttitel verrät – „ä bissl gequatscht und Spaß gemacht“. „Wir wollen die Menschen in dieser schwierigen Zeit unterhalten“, erklären Schober, Werner und Hofmann.

„Die Bands, die bisher hier aufgetreten sind, hatten richtig Spaß. Zwar war es für sie ohne Publikum etwas ungewohnt. Aber sie fanden es alle richtig geil, endlich mal wieder auf einer Bühne stehen zu dürfen“, berichtet das Trio von ersten Rückmeldungen.

Schober kümmert sich mit seinem Team um Licht-, Ton- und Videotechnik sowie alles rund ums „Livestreaming“; Werner sorgt mit kreativen Ideen für eine werbewirksame Präsentation  der virtuellen Konzerte auf allen Kanälen und Hofmann  drückt auf den Auslöser seiner Kamera, um die Veranstaltungen fotografisch festzuhalten.

Beim Besuch der RNZ stand die Kraichgauer Partyband „Chris Epp and Friends“ auf der Bühne. Für diesen Abend hatten sich Chris Epp, Thomas Metzger, Adrian Mayer und Marius Müller noch verschiedene Sänger befreundeter Bands als „Sahnebonbons“ für Zuschauer und Zuhörer zu Hause eingeladen.

Deswegen nannten sie sich „Dummgebabbl Allstars“. Mit von der Partie waren bekannte Gesichter wie „Ralph US“ von der gleichnamigen Heidelberger Band, Raffaele Guagliano, Stimmungsmacher der Band „Abteilung Rock“ aus Epfenbach und Stimmgranate Jacky Vox aus Dielheim. Oldies, Schlager, Rock und Pop wurden an diesem Abend zu den Menschen nach Hause auf den Computer, den Fernseher oder vielleicht auch unterwegs aufs Smartphone serviert.

Die Livestream-Konzerte verbinden die Organisatoren mit dem Spendenaufruf „Haste mal ‘nen Euro?“. Mit Spenden wollen sie die Kulturszene in der Region retten – „Kulturretter“ kann jeder werden. „Wenn jeder virtuelle Zuschauer nur einen Euro spenden würde, dann könnten die Bands nicht nur spielen, sondern auch überleben“, hebt Sandra Werner hervor.

Veröffentlicht am 3. August 2020, 06:00
Kurz-URL: https://www.wiwa-lokal.de/?p=285137 

Das könnte Sie auch Interessieren...

Kommentare sind geschlossen

Anzeigen / Werbung

Archiv

Anzeigen

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen

4.9.15