Die TischTennisGemeinschaft 1947 Walldorf (TTG) übergibt eine Outdoor-Tischtennisplatte an die Stadt Walldorf

Aus Anlass ihres 75-jährigen Bestehens hat sich die TTG 1947 Walldorf etwas Besonderes einfallen lassen.

(bb) Um die ganze Bevölkerung an ihrem schönen Sport teilhaben zu lassen, hat sie der Stadt Walldorf zur Ausstattung des Spielplatzes in der Erzberger Straße eine Tischtennisplatte geschenkt. Diese wurde vor ca. vier Wochen installiert.

Die offizielle Übergabe der Platte fand am 29. April im Beisein von Bürgermeister Matthias Renschler und Stadtbaumeister Andreas Tisch auf diesem Spielplatz statt.

 

 

Matthias Renschler bedankte sich bei der TTG für das Geschenk und bemerkte, dass dies sicher ein „Ansporn für die Öffentlichkeit“ sei, diesen Sport einmal ungezwungen auszuprobieren.
Er bewundere die Schnelligkeit des Spiels und die dahinterstehende „wahnsinnige Technik“, die man bei Wettkämpfen beobachten könne.

Und er brachte noch eine gute Nachricht für den Verein. Gemäß den Vereinsförder-Richtlinien der Stadt Walldorf bekommt ein Verein, der sein 75-jähriges Jubiläum feiern kann, den Betrag von 375 € von der Stadt.

Heike Pelikan, 1. Vorsitzende der TTG, freute sich, dass nun draußen an der frischen Luft jedermann – Kinder, Eltern und Großeltern – miteinander und gegeneinander spielen können.
Sie bedankte sich auch beim Sport- und Kulturamt der Stadt Walldorf, dort insbesondere bei Marian Nemec, für das Entgegenkommen bei der Vergabe von Hallenplätzen, denn die Wettkämpfe mussten coronabedingt in einem kürzeren Zeitraum durchgeführt werden. Dies gab so manches Hin und Her auch mit den Gast-Vereinen, bis die Spiele jeweils terminiert werden konnten. Marian Nemec habe das „gut gemanagt“.

Arno Jünger, Schriftführer, Trainer und zuständig für die Kooperation Schule-Verein bei der TTG, lobte ebenfalls die Gelegenheit zum Spielen dieses „gesunden Sports“ an der frischen Luft.
Die Kinder sind mit Begeisterung an der Platte, beobachten den Gegner und können dadurch ahnen, wohin der Ball zurückgespielt wird. Das Gehirn trainiert die Bewegungen und speichert diese, so dass mit jedem Spiel die Leistung verbessert werden kann.

„Ein kleiner Schritt für die TTG, ein großer Schritt für die Kinder“, so Arno Jünger.

Und dann gab es für alle kein Halten mehr. Es spielten Groß gegen Klein und Alt gegen Jung. Natürlich durften auch Bürgermeister Matthias Renschler und Stadtbaumeister Andreas Tisch zum Schläger greifen und so gab es Einzel und Doppel und sogar Dreier-Mannschaften mit Rundlauf.

 

Die TTG und die Stadt Walldorf freuen sich, wenn diese Outdoor-Tischtennisplatte rege genutzt wird.
Auch neue Mitglieder sind natürlich herzlich willkommen.

Am 25. Juni 2022 findet ein Jubiläumsfest und ein Freundschafts-Spieltag statt.

Kontakt und weitere Informationen über die TischTennisGemeinschaft 1947 Walldorf unter https://www.ttg-walldorf.de.

 

Text und Fotos: BBinz

 

Veröffentlicht am 2. Mai 2022, 10:00
Kurz-URL: https://www.wiwa-lokal.de/?p=298558 

Kommentare sind geschlossen

Anzeigen / Werbung

Archiv

Anzeigen

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen