Bleiben Sie informiert  /  Sonntag, 21. April 2024

Informationen von Hier

Termine, Adressen, Vereine,
Lokalpolitik, Berichte und
Wirtschaftsinformationen

Aktuelle Nachrichten und Berichte aus Wiesloch und Walldorf

Die Fastnachtskampagne 2017/18 der KG Astoria Störche Walldorf ist eröffnet

22. November 2017 | > Walldorf, Allgemeines, KG Astoria Störche Walldorf, Leitartikel, Photo Gallery

Zur Inthronisation der neuen Karnevalsprinzessin mit Ordensball lud die  Karnevalsgesellschaft Astoria Störche Walldorf auch dieses Jahr im November in die Astoria-Halle ein.

(bb) Alle Tanzgarden und Aktiven marschierten unter dem begeisterten Applaus des Publikums zur Eröffnung auf die Bühne der Astoria-Halle und Michael Hornig, der Präsident der KG Astoria Störche, begrüßte zusammen mit der scheidenden Prinzessin Stephanie I. aus dem Hause Ressl alle Gäste aus Nah und Fern. Ganz besonders begrüßte er die anwesenden Ehrensenatoren, zu denen auch Bürgermeisterin Christiane Staab gehört.

Danach übernahm Harald Schiller als Sitzungspräsident die Leitung der Veranstaltung, die Garden zogen aus und Stephanie I. durfte – zum letzten Mal – auf ihrem Thron Platz nehmen.
Zum Auftakt des Showprogramms präsentierten die „Storchenküken“, die jüngsten Tänzerinnen der KG, ihren neuen Cowboy-Tanz  „Zurück auf Anfang“ nach der Melodie von „So macht der Cowboy …“ in süßen Cowboy-Kostümen mit Hut. Ihre Kostüme und auch die Kostüme der „Flashdancers“ schneiderte wieder einmal „Oma“ Karin Hornig.

Dann hieß es Abschied nehmen für Stephanie I und in launigen Reimen – ganz ohne Teleprompter – ließ sie noch einmal ihre Zeit als Prinzessin Revue passieren. Sie sei mit dem „besten Elferrat der Welt“ unterwegs gewesen, freue sich jetzt aber auch wieder auf ihre Aktivitäten in der Garde und beim Showtanz. Sie dankte allen, die sie in ihrer Prinzessinnenzeit unterstützt haben, ganz besonders ihrer Familie.

Abschied von Stephanie I.

Sodann kündigte Harald Schiller die mit Spannung erwartete Vorstellung der neuen Karnevalsprinzessin an. Als ein „Luxusproblem“ der KG Astoria Störche bezeichnete er die große Auswahl an potentiellen Prinzessinnen. Mit einer intergalaktischen „Star Wars-Show“ wurde das Geheimnis unter großem Beifall gelüftet: Prinzessin der Kampagne 2017/18 ist Laura I. aus dem Hause Hornig.
Sie ist bereits seit 20 Jahren bei der Storchen-Fastnacht als Tänzerin dabei und auch ihre Eltern Michael und Simone Hornig, ihre Tante Bettina Lundschien, ihre Kusine Katharina Lundschien und nicht zuletzt ihre Großeltern Paul und Karin Hornig gehören zur Familie der KG Astoria Störche.

Empfang für Laura I.

Ebenfalls spannend wurde es bei der Vorstellung des neuen Jahresordens durch Harald Schiller. „Das Leben in der Astorstadt den Bürgern viel zu bieten hat“ – Dies ist das Motto des Ordens 2018, der mit einem Spielplatz, dem Luxor-Filmpalast, dem Hochholzer See und der Astoria-Halle das vielfältige Angebot der Stadt Walldorf widergibt.

Der Jahresorden 2018

Frau Bürgermeisterin Staab begrüßte sodann die neue Prinzessin sowie alle Gäste herzlich, bedankte sich bei Stephanie I. für ihre Regentschaft und wünschte Laura I. eine schöne, erfolgreiche Session. Traditionsgemäß übergab sie den Stadtschlüssel bis Aschermittwoch an die Prinzessin, die ab jetzt die Herrschaft im Rathaus übernimmt.
Die neuen Elferräte Kai „Hawaii“ Tognino und Martin „Motzi“ Rühle  wünschten sich ein besonderes Aufnahmeritual und nach der Beantwortung einiger spezieller Fragen wurden sie von Laura I. zu Elferräten „geschlagen“. Ebenfalls geehrt wurden die Ehrensenatoren, die Elferräte sowie sämtliche Betreuerinnen, Trainerinnen, Schneiderinnen und Sponsoren. Alle erhielten aus den Händen von Laura I. den neuen Jahresorden.

Eine besondere Ehre wurde Bettina Lundschien zuteil. Für 40 Jahre aktives Mitglied und Unterstützerin bei allen nur denkbaren Aufgaben erhielt sie aus den Händen von Dietmar Beck, dem Bezirksvorsitzenden der Vereinigung Badisch Pfälzischer Karnevalvereine, den Goldenen Verdienstorden des Bund Deutscher Karneval BDK.
Auch Rolf Nonnenmacher wurde von Dietmar Beck geehrt. Er erhielt für 52 Jahre aktive Mitgliedschaft und sein großes Engagement die höchste Auszeichnung des BDK und damit die höchste Auszeichnung im Deutschen Karneval, den Goldenen Verdienstorden mit Brillant.
Wegen ihrer besonderen Verdienste um die KG Astoria Störche wurde Elke Ott zur Ehrensenatorin benannt.  

Die befreundeten Karnevalsvereine, u. a. Heidelberg, Ketsch und Mannheim, sandten ihre Prinzessinnen und Abgeordnete und übergaben an Laura I. und das Präsidium mit den besten Wünschen für die kommende Session kleine Geschenke. Der „Kurpfälzer Narrenring“ mit Prinzessinnen und Gefolge, u. a. aus Hockenheim, Plankstadt und Altlußheim,  gab sich ebenfalls die Ehre und überreichte ihre Gaben.

Auch die Jugendgarde, die Juniorengarde und die Storchengarde präsentierten ihre neuen Showtänze. Die Storchengarde tanzte ebenfalls noch zu Melodien ihres „Dschungelfiebers“ und die Flashdancers meinten „Das Wetter spielt verrückt“.
Für 5 Jahre Gardetanz wurden Emely Schmitt und Hannah Weckesser geehrt. Für 11 Jahre in den Garden erhielt Anna-Lena Greulich die Silberne Medaille. Die Trainerinnen der Garden sind Bettina Lundschien, Katharina Lundschien, Angelika Vetter und Carol Steinhauser.

Für eine zauberhafte Unterhaltung sorgten „Mister Sunrise“ Matthias Rittgen und Petra, die eine “Zauber mir neue Kleider-Nummer” auf die Bühne brachten. In unglaublicher Geschwindigkeit wechselte Petra nicht nur die Kleider, sondern wurde auch in einer Kiste mit Schwertern durchbohrt. Die beiden Künstler präsentierten eine Illusionsshow, bei der das Publikum nicht glauben konnte, was es sah.

Für die Schunkelrunden, Aus- und Einmärsche und Tuschs waren „The Rollers“ zuständig, die mit ihrer Musik für Stimmung sorgten.

Pünktlich gegen 24 Uhr öffnete die Karnevalsbar und es wurde noch lange gefeiert.

Die Prunksitzung der KG Astoria Störche findet am 03. Februar 2018 ebenfalls in der Astoria-Halle Walldorf statt. Alle Karnevalsjecken sind schon heute herzlich eingeladen!

[nggallery id=1068]

Text und Fotos: BBinz

Das könnte Sie auch interessieren…

Der österreichische Autor Heinrich Steinfest war mit „Sprung ins Leere“ in der Stadtbücherei zu Gast

  Ein ebenso höflicher wie erwartungsfroher Applaus begrüßt den „ganz besonderen Gast“, als den Barbara Grabl, die Leiterin der Stadtbücherei, den österreichischen Autor Heinrich Steinfest vorstellt. Der entschuldigt sich gleich zu Beginn für seine „etwas...

Konzerte der Stadt: Liederabend in der Laurentiuskapelle mit „Ophelias Traum“

  Die dritte Veranstaltung der diesjährigen Reihe „Konzerte der Stadt“ findet am Donnerstag, 25. April, 19 Uhr, in der Laurentiuskapelle statt. Alina Wunderlin (Sopran) und Ulrich Eisenlohr (Klavier) präsentieren unter dem Titel „Ophelias Traum“ Werke von Robert...

Kartierungen von Tieren, Pflanzen und Lebensräumen

  In Walldorf werden im Zeitraum von April bis Ende November Kartierungen von Arten der Fauna-Flora-Habitat (FFH)-Richtlinie sowie weiteren Tieren und/oder Pflanzen durchgeführt. Dabei wird die Gemeindefläche nicht flächendeckend untersucht. Vielmehr erfolgen die...

Hier könnte Ihr Link stehen

Veranstaltungen / Gewerbe

Werbung

Hier könnte Ihr Link stehen

Themen

Zeitreise

Archive