Der Klügere gibt nach?

Menschen mit Demenz verständnisvoll begegnen.

Agaplesion_SilberbergWiesloch, 2. November 2016: Diagnose „Demenz“. Wie soll es weitergehen? Vor dieser Frage stehen immer häufiger Betroffene und deren Angehörige. Dr. Norbert Specht-Leible, Altersmediziner am Agaplesion Bethanien Krankenhaus Heidelberg, informiert in seinem Vortrag „Der Klügere gibt nach?

Menschen mit Demenz verständnisvoll begegnen“ über das Krankheitsbild Demenz und seine Behandlungsmöglichkeiten. Der Vortrag findet statt am Mittwoch, 2. November, 18 Uhr, im Seniorenheim Agaplesion Haus Silberberg, Baiertaler Str. 60, Wiesloch.

Aufgezeigt werden Wege zu einer verständnisvollen Begegnung mit demenzkranken Menschen. Der Eintritt ist frei.

Der Altersmediziner informiert in seinem Vortrag unter anderem darüber, wie Demenz festgestellt wird, wie der Krankheitsverlauf aussehen kann und welche Behandlungsmöglichkeiten es gibt. Auch zeigt er Möglichkeiten auf, wie man den gemeinsamen Alltag entspannter bewältigen kann.

Zurzeit sind rund eine Million Menschen in Deutschland an Demenz erkrankt: Fast jeder Fünfte der über 80-Jährigen und jeder Dritte der über 90-Jährigen leidet an diesem Krankheitsbild. Die Tendenz ist steigend. Mit der Diagnose Demenz kommen auch auf die Partner, Angehörigen und Freunde große Belastungen zu.

 

Quelle: AGAPLESION BETHANIEN KRANKENHAUS HEIDELBERG

 

Veröffentlicht am 30. Oktober 2016, 15:00
Kurz-URL: https://www.wiwa-lokal.de/?p=195323 

Kommentare sind geschlossen

Anzeigen / Werbung

Archiv

Anzeigen

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen