Das war der WiWa Familie-Bewegungstag

In diesem Jahr meinte es der Wettergott gut mit dem WiWa Familie-Bewegungstag am 25. September in Walldorf.

(bb) Die Sonne strahlte und lockte bereits vor dem offiziellen Beginn  viele große und kleine Gäste zur Astoria-Halle.
Um 15 Uhr begrüßten dann die Walldorfer Bürgermeisterin  Christiane Staab und Bürgermeister Ludwig Sauer aus Wiesloch alle Besucherinnen und Besucher und bedankten sich ganz besonders bei den Haupt-Organisatorinnen Dr. Andrea Schröder-Ritzrau für Walldorf und Sonja Huth für Wiesloch. Ein großer Dank ging auch an alle teilnehmenden Vereine und Institutionen, die diesen Bewegungstag, der bereits zum neunten Mal stattfand, erst möglich machten.

Zur Eröffnung tanzte der Linedance-Verein „Restless Boots“, der in diesem Jahr zu ersten Mal dabei war, zu einer bunten Mischung flotter Melodien, so dass dort schon Bewegung in die Gäste kam. Die „Restless Boots“ führten sodann für Interessierte im Laufe des Nachmittags einige Linedance-Workshops durch.
Ebenfalls zum ersten Mal dabei war „Anpfiff ins Leben“ mit Torwandschießen vor der Halle und der Bridgeclub Walldorf, der Bridge zum Kennenlernen anbot. Konzentrieren mussten sich die kleinen Gäste auch bei der Initiative AD(H)S, Regionalgruppe HD/RNK.
Der Stadtseniorenrat Wiesloch führte zusammen mit der IAV-Stelle Walldorf einen „Fitnesstest für Senioren“ durch. Hier konnten die älteren Besucherinnen und Besucher testen, wie fit sie für ein selbstbestimmtes Leben im Alter sind.
Die Lebenshilfe Wiesloch hatte einen Rollstuhl-Parcours aufgebaut, und mit der TSG Wiesloch, Abt. Karate, konnte Karate mit Reaktionsspielen und dynamischem Sportkarate erlebt werden.

In der Sporthalle im Untergeschoß war Alexa Kühni von den Budo Dragoons Walldorf mit „Aerobic aus Kampfsportelementen“ vertreten. Ebenfalls in der Sporthalle hatte die SG Walldorf Astoria, Abt. Turnen, einen Bewegungsparcours aufgebaut, die Abt. Basketball führte in den Basketballsport ein und bei der Abt. Leichtathletik (Freizeitgruppe „Flotte Socke“) konnte Federball gespielt oder ein Hockeyslalom umrundet werden.

Vor der Halle stellte die Firma Tari-Bikes alles „rund ums Fahrrad“ aus, der NABU hatte einen Barfußpfad aufgebaut und bei der TSG Wiesloch, Abt. Leichtathletik, gab es den Diskusweitroll-Wettbewerb. Ebenfalls die TSG Wiesloch hatte einen Orientierungspfad aufgebaut, daneben luden das Kinder- und Jugendbüro und das IB-Jugendzentrum Wiesloch mit Slack-Line und einem Kletterbaum zum Bewegen ein. Im AQWA-Freibad gegenüber konnten die Besucherinnen und Besucher des Bewegungstages kostenlos Minigolf spielen.
Beim Deutschen Kinderschutzbund OV Wiesloch testeten nicht nur die Kleinsten ihre Geschicklichkeit mit Pedalos & Co.

Für die Bewirtung mit kühlen Getränken, Brezeln sowie Kaffee und Obstbechern sorgten das Ehrenamtsbüro Wiesloch und die Generationenbrücke Walldorf.

„Gemeinsam in Aktion“ – Nach diesem Motto des WiWa Familie-Bewegungstags waren alle in Bewegung – Kinder, Eltern und Großeltern – an diesem sonnigen, schönen, unterhaltsamen Bewegungstag 2016 in Walldorf.

Text und Fotos: BBinz

Veröffentlicht am 30. September 2016, 06:00
Kurz-URL: https://www.wiwa-lokal.de/?p=193115 

Das könnte Sie auch Interessieren...

Kommentare sind geschlossen

Anzeigen / Werbung

Archiv

Anzeigen

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen

4.9.13