2x TSG – Dankloses Erntefest

TSG Wiesloch vs. SG Pforzheim/Eutingen

Macht hoch die Tür, die Tor macht weit hieß es vergangenen Samstag Abend in der Wieslocher Stadionhalle. Das ließ sich das Fußvolk natürlich nicht zweimal sagen und strömte eifrig herbei um dem ersten Saisonspiel der Saison 18/19 beizuwohnen. Wie auch im vergangenen Jahr sollte dies gegen die SG Pforzheim Eutingen bestritten werden, dieses mal jedoch in heimischer Halle.

Verstärkt mit einigen jungen Talenten liefen die Schützlinge des Körner-Bender Trainergespanns auf dem Spielfeld auf und wollte die Früchte einer harten und intensiven Vorbereitung ernten. Diese startete zu Anfang etwas holprig, nachdem aber mehr und mehr die Absprachen optimiert wurden, musste man nicht länger einem 2 Tore Rückstand hinterherjagen, wie dies die ersten 20 der Fall war. Den Zuschauern wurde oft sehenswerter Handball geboten der allerdings unter der letzten Konsequenz direkt vor dem Tor leidete. In der 22. Minute kam es dann zum 10:10 Ausgleich, woraufhin die TSG sich zeitweise auch an einem Zähler Vorsprung erfreuen konnte. Es blieb also bis zur Halbzeit alles offen bei einem Spielstand von 14:13.

Nach der Trinkpause setzte sich diese Hetzjagd dann genauso fort. Die TSG, ihrerseits immer etwas im Hintertreffen, schaffte es nun nicht mehr als hin und wieder den Ausgleich zu erzielen. Wie auch in der ersten Halbzeit leistete man sich deutlich zu viele Fehlpässe und Nachlässigkeiten im Tempogegenstoß. Gegen Ende gelang es immer schwerer den Anschluss zu halten was in einer 5-minütigen Torflaute kurz vor Ende gipfelte. Beim 24:28 in der 58. Minute war das Unheil besiegelt. Die TSG verlor trotz kämpferischer Leistung ihren Saisonauftakt mit 25:29.

Das Vergangene zu verdauen gilt es nun in der nächsten Trainingswoche um nächsten Samstag wieder frisch in Knielingen um 20:00 Uhr auflaufen zu können.

Für die TSG spielten:

Ruß 3, N. Maier 5, Olbrich 4., Baust, Leitner, Dutzi 1, F. Sauter 4, B. Maier 4, Körner, van de Locht 3/3, Neff 1, Tor: Böhler, S. Sauter


Verdiente Niederlage gegen die HG Saase

Beide Mannschaften starteten motiviert in das erste Spiel der neuen Runde. In einer ausgeglichenen ersten Halbzeit versäumte es die TSG Wiesloch ihre Chancen zu nutzen und den Vorsprung auszubauen. So ging man mit einem 16:15 in die Pause.

Mit der Abwehrumstellung der HG Saase in der zweiten Halbzeit kamen die Wieslocher nicht zurecht, ein ideenloser Angriff mit fehlender Durchsetzungskraft und vielen Fehlern ließ die TSG immer unsicherer werden.

Die Gäste hingegen setzten sich durch druckvolles Spiel gegen eine nicht mehr ausreichend agierende Abwehr immer weiter ab und siegten am Ende auch in dieser Höhe verdient mit 30:24.

Nun gilt es die Niederlage aus den Köpfen zu bekommen und auf die Leistung der ersten Halbzeit anzuknüpfen um am kommenden Samstag bei der SG Pforzheim/Eutingen (Anpfiff 16 Uhr) die ersten Punkte einzufahren. Gute Besserung wünschen wir auf diesem Weg Lea Marischler die sich kurz vor Ende der Partie am Knie verletzte.

Für die TSG spielten:

Katharina Fiala und Luise Butthof im Tor, Saskia Blum, Francesca Kuhn, Helena Schupp(2), Lea Marischler(2), Franziska Rudolph, Pia Hilgenhausen(1/1), Johanna Sauter (10/2), Nicole Weschenfelder(1), Luna Baumgärtner, Helen Baumgärtner(5), Kira Hofstetter, Janine Rüffer(2)

Veröffentlicht am 18. September 2018, 10:00
Kurz-URL: https://www.wiwa-lokal.de/?p=253464 

Das könnte Sie auch Interessieren...

Kommentare sind geschlossen

Anzeigen / Werbung

Archiv

Anzeigen

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes 4.9.8