Circus Manuel Weisheit – Notsituation durch Coronakrise

Nachdem das Familienunternehmen um Circusdirektor Manuel Weisheit noch in den vergangenen Wochen in Leimen und Wiesloch gastiert hat ist die ganze Artistentruppe bestehend aus 24 Menschen und knapp 20 Tieren aufgrund der Coronakrise vorerst auf dem Parkplatz des Wieslocher Freibades „gestrandet“, alle zukünftigen Veranstaltungen und Gastspielorte wurden von den Behörden abgesagt.
 
Hierfür hat Weisheit volles Verständnis: „Die Gesundheit der Besucher und natürlich auch meiner Familie geht selbstverständlich vor.“ Dennoch steht das Team nun unerwartet von einem Tag auf den anderen ohne jegliche Einnahmen da, auch Rücklagen sind kaum vorhanden da die Saison erst begonnen hat. In der fast 200 Jährigen Geschichte der Circusfamilie Weisheit gab es manche schwierige Situation, immer aber haben die Künstler gekämpft und sich wieder aufgerappelt indem sie zusätzlich in Schulen und Seniorenheimen, bei Stadtfesten und vielen anderen Anlässen aufgetreten sind um wieder Geld in die Circuskasse zu spülen. Auch diese Möglichkeiten bestehen im Moment nicht, liegt doch das gesellschaftliche und vor allem kulturelle Leben quasi lahm.

Der Verband deutscher Circusunternehmen „VDCU e.V.“ verhandelt bereits mit der Politik über eventuelle Hilfen oder Kredite, bis hier ein Ergebnis erzielt wird kann es aber laut Aussage von Tim Thomsen, Pressesprecher des Circus Weisheit noch dauern: „Wir können nachvollziehen, dass es bei den Behörden im Moment drunter und drüber geht, momentan fühlt sich für Circusleute und Schausteller zudem noch niemand wirklich zuständig. Gerade wir als kleines Familienunternehmen leiden aber bereits sehr, Ersparnisse gibt es nicht, wir leben von der Hand in den Mund.“.
 

Zum ersten Mal in seiner Geschichte bittet der Circus Manuel Weisheit daher öffentlich um Unterstützung und hat unter https://www.betterplace.me/circus-weisheit ein Spendenportal eingerichtet. Das gemeinnützige Portal betterplace.me hat seinen Sitz in Deutschland und zieht von der Spende lediglich 2,7% Bearbeitungsgebühren für die Bereitstellung der Website ab, der Rest kommt ohne Umwege direkt dem Circus zugute. Zahlungen sind per PayPal, Sofortüberweisung, normaler Banküberweisung oder Kreditkarte möglich. Sachspenden wie Tierfutter oder Lebensmittel und auch Geldspenden können auch direkt beim Circus abgegeben werden, diese steht bis auf weiteres noch am WieTalBad auf dem Parkplatz. Eine Terminabsprache ist unter 0174/4989286 erwünscht.
 
Tim C. Thomsen
im Namen von Manuel Weisheit und dem gesamten Circusteam
 
Kontakt: mobil 0174 / 4989286
Veröffentlicht am 19. März 2020, 06:00
Kurz-URL: https://www.wiwa-lokal.de/?p=282112 

Das könnte Sie auch Interessieren...

Kommentare sind geschlossen

Anzeigen / Werbung

Archiv

Anzeigen

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen

4.9.13