Christliche Liberale Baden-Württemberg trafen sich im Kloster Lobenfeld

Bei ihrer kürzlichen Mitgliederversammlung im Kloster Lobenfeld bestimmten die Christlichen Liberalen Baden-Württemberg turnusgemäß ihren Vorstand neu.

Dabei wurden der 1. Vorsitzende Pascal Kober MdB (Gomadingen-Marbach), der 2. Vorsitzende Dr. Matthias Spanier (Wiesloch) und die Schatzmeisterin Helga Bender /Leimen)  einstimmig wiedergewählt. Dr. Spanier übernahm außerdem kommissarisch die vakant gewordene Position des Geschäftsführers.

Vorne v.l: Helga Bender, Pascal Kober, Cornelia Hesse, Hugo Matz, Jörg Diehl. Hinten v.l.: Thomas Hesse, Konrad Stockmeier, Dr. Matthias Spanier, Dr. Hans Ewald Keßler. Es fehlt Ulrike Mack-Vogel.

Die Christlichen Liberalen sind sich bewusst, dass wesentliche Grundüberzeugungen und Werte liberaler Politik der jüdisch-christlichen Tradition entstammen. Aus diesem Verständnis heraus wollen sie die Gesellschaft und die Kirchen- und Glaubensgemeinschaften mitgestalten und sich in politische Debatten und Entscheidungsprozesse einbringen. Diese Ziele verfolgen sie als Mitveranstalter von Seminartagen, mit Studienfahrten und mit kulturellen wie geselligen Zusammenkünften. Zu den Highllights im Jahresrückblick Pascal Kobers zählte etwa die Veranstaltung „„Nie wieder Auschwitz! Antisemitismus – ein Feind der offenen Gesellschaft“ in Kooperation mit der Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit im Oktober an der Hochschule für Jüdische Studien Heidelberg.

Schatzmeisterin Helga Bender konnte über geordnete und positive Finanzen berichten. Dem neugewählten Vorstand gehören weiterhin Jörg Diehl (Mannheim) als theologischer Berater an sowie die Beisitzerinnen und Beisitzer Cornelia Hesse (Gaggenau), Thomas Hesse (Gaggenau), Dr. Hans Ewald Keßler (Leimen), Ulrike Mack-Vogel (Schopfheim), Hugo Matz (Schwieberdingen) und Konrad Stockmeier (Mannheim). Ebenso ohne Gegenstimmen zu Kassenprüfern gewählt wurden Holger Höfs (Oftersheim) und Anja Rosker (Walldorf). Die Gewählten sind darüberhinaus Mitglieder von Vorständen bzw. Fachausschüssen der FDP von Ortsebene teils über Kreis- und Landes- bis Bundesebene.

Bei einem anschließenden geselligen Beisammensein und Empfang ließen die Mitglieder den Tag im Kloster Lobenfeld ausklingen. Dabei stellte Pfarrerin Michaela Deichl, die Leiterin des dortigen Geistlichen Zentrums, ihnen in einem kurzweiligen Vortrag die wechselvolle Geschichte des Klosters vor. Die Christlichen Liberalen bieten als nächste Veranstaltung eine Andacht direkt vor Beginn des Landesparteitags der FDP Baden-Württemberg am 5.1.2019 in der Schwabenlandhalle Fellbach an und laden die Parteitagsbesucher herzlich dazu ein.

Weitere Informationen finden Sie auf www.christliche-liberale.de

Veröffentlicht am 23. Dezember 2018, 10:00
Kurz-URL: https://www.wiwa-lokal.de/?p=259594 

Das könnte Sie auch Interessieren...

Kommentare sind geschlossen

Anzeigen / Werbung

Archiv

Anzeigen

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen

4.9.12