Charly Weibel bei den Walldorfer Heimatfreunden

Zu einem gemütlichen Nachmittag mit Musik und Unterhaltung lud die Vereinigung Walldorfer Heimatfreunde am 5. August in den Astorpark ein.

(bb) Trotz der großen Hitze kamen viele Gäste, die es sich im Schatten unter den Bäumen vor dem Astorhaus an den Tischen gemütlich machten. Mit Kaffee und leckerem, selbstgebackenen Kuchen sowie kühlen Getränken sorgte das Team der Heimatfreunde für das leibliche Wohl.

Als musikalischer Gast war der Reilinger Mundartsänger Charly Weibel eingeladen, der mit seinen Bänkelgesängen die Gesellschaft unterhielt. Seine Lieder sind humorvoll, manchmal auch nachdenklich, und immer aus dem wahren Leben erzählt. Der Kurpfälzer findet sich in ihnen mit Herz und Seele wieder.
Ob es nun z. B. „Em Wohdezimmer“, „De Gemeinderohd“ oder „Isch wärr niemohls Eskimo“ war, die Gäste des Kaffeenachmittags waren von den Liedern begeistert und belohnten Charly Weibel mit herzlichem Applaus. Als Zugabe spielte er noch „Uffem Friedhof“; dieses Lied darf wohl bei keinem Konzert von Charly Weibel fehlen.

Mehr Kurpfälzer Gesänge gibt es am Sonntag, 19. August, ab 11 Uhr beim „Kulinarischen Bücherflohmarkt“ im Tom-Tatze-Tierheim. Hier treten „The Scones“ (Helmut Dörr und Jürgen Köhler) mit Überraschungsgästen auf, zu denen auch Charly Weibel gehört.

Veröffentlicht am 9. August 2018, 06:00
Kurz-URL: https://www.wiwa-lokal.de/?p=251166 

Das könnte Sie auch Interessieren...

Kommentare sind geschlossen

Anzeigen / Werbung

Archiv

Anzeigen

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen

4.9.13