Bleiben Sie informiert  /  Mittwoch, 21. Februar 2024

Informationen von Hier

Termine, Adressen, Vereine,
Lokalpolitik, Berichte und
Wirtschaftsinformationen

Aktuelle Nachrichten und Berichte aus Wiesloch und Walldorf

CBD Öl – Entspannung, die man sich unter die Zunge träufelt

25. November 2020 | Uncategorized

Schon seit Jahren kommt man beim Zeitungslesen nicht mehr an dem Thema CBD vorbei. Der Wirkstoff der Cannabispflanze hat anders als das schon länger bekannte THC keine psychoaktive Wirkung. Das bedeutet, CBD kann keinen Rauschzustand hervorrufen. Dennoch soll es die Stimmung aber auf natürliche Weise aufhellen und für Entspannung sorgen. Doch was steckt eigentlich hinter dem Naturprodukt, das man sich unter die Zunge träufelt?

Warum ist CBD eigentlich so beliebt?

Ein hektischer Alltag, ungesunde Ernährung – kurz: Der moderne Lebensstil führt dazu, dass immer mehr Menschen unter diffusen Beschwerden leiden. Dazu zählen Cluster Kopfschmerzen, Migräne, allgemeines Unwohlsein, aber auch psychische Leiden wir Schlafstörungen, Burnout oder Angstzustände. Die Antwort auf diese Art von Beschwerden lautet meist Schulmedizin, sodass viele Menschen immer häufiger die Chemiekeule schwingen müssen.

CBD gilt als natürliches Schmerzmittel, ist aber auch für die entspannende Wirkung, die ihm nachgesagt wird, sehr beliebt. Immer mehr Menschen glauben daran, dass die regelmäßige Einnahme eines hochwertigen CBD Öles wie von Mega-Market-CBD.com ihnen auf natürliche Weise helfen kann. Da CBD Produkte als äußerst verträglich gelten und frei verkäuflich sind, lohnt sich der Versuch auf jeden Fall.

Was genau ist CBD Öl?

Bei CBD Öl handelt es sich um Tropfen auf Ölbasis, die mit dem Wirkstoff CBD angereichert sind. Dieser zählt wie das psychoaktive THC zu den Cannabinoiden, also zu den Wirkstoffen der Cannabispflanze.

Für den Anbau verwendet man stark-CBD-haltigen industriellen Nutzhanf, der kein THC beinhaltet. So erhalten Verbraucher naturreine Produkte, die nicht dem Betäubungsmittelgesetz unterliegen. Für die CBD Gewinnung gibt es unterschiedliche Extraktionsverfahren. Durch diese wird der Wirkstoff aus dem Pflanzenmaterial gelöst und kann dann mit dem Trägerstoff Öl vermengt werden.

Die CBD Einnahme ist mit einem CBD Öl besonders leicht, denn die Tropfen lassen sich mithilfe einer Pipette sehr gut dosieren und direkt unter die Zunge träufeln, wo sie schnell in den Organismus übertreten können.

Wie wirkt CBD Öl im Körper?

Cannabinoide können im menschlichen Körper besonders gut andocken, und zwar an speziellen Cannabinoidrezeptoren. Wirkstoff und Rezeptoren liegt ein sogenanntes Schlüssel-Schloss-Prinzip zugrunde. Auf diese Weise kann der Wirkstoff besonders schnell in unseren Organismus übergehen und dort auf die Suche nach Beschwerden gehen.

Dabei soll CBD auf zweierlei Arten wirken: Einerseits sagt man, es stärke durch seine krampflösende, schmerzlindernde und entzündungshemmende Wirkung die körpereigenen Selbstheilungskräfte. Andererseits soll CBD für mentale Entspannung sorgen, die einem dabei hilft, Sorgen loszulassen und besser abzuschalten.

Bei diesen Symptomen und Krankheiten kann CBD Öl positive Effekte zeigen

Die möglichen Anwendungsgebiete für CBD Öl sind breit gefächert. Da es bisher wenige Studien zu dem Thema gilt, kann es ratsam sein, die CBD Wirkung auf die folgenden Beschwerden einfach individuell zu testen:

Bei regelmäßigen Kopfschmerzen, Spannungskopfschmerzen und Migräne, aber auch bei Gelenkbeschwerden oder Schmerzen nach Unfällen, Traumata oder Operationen. Ebenso könnte es bei Krampfleiden oder Menstruationsbeschwerden Abhilfe verschaffen. Außerdem kann das Naturprodukt als Begleittherapie zur schulmedizinischen Behandlung infrage kommen – beispielsweise bei der Krebs- oder Epilepsietherapie.

Neben den körperlichen Beschwerden soll es auch noch eine Reihe psychischer Leiden geben, bei denen viele auf die CBD Wirkung setzen. Dazu zählen Schlafstörungen, also Probleme beim Einschlafen oder Durchschlafen, aber auch leichte Depressionen sowie Angstzustände. Vor allem in stressigen Phasen soll CBD dabei helfen, besser mit dem Stress umzugehen, um gesundheitliche Folgen zu vermeiden.

Worauf sollte man beim CBD Öl Kauf achten?

Wer CBD Öl ausprobieren möchte, sollte in erster Linie darauf achten, dass es einen Unterschied zwischen Hanföl und CBD Öl gibt. Während das eine ein aus Hanfsamen gepresstes Speiseöl ist, das zum Zubereiten von Salaten oder Suppen verwendet wird und als Superfood gilt, ist das andere ein mit CBD angereichertes Öl – um Letzteres ging es in diesem Artikel.

Verbraucher sollten sicherstellen, dass der Händler Angaben zu den Inhaltsstoffen und im besten Fall sogar zum verwendeten Extraktionsverfahren macht. Je reiner das CBD Öl, desto besser soll es nämlich seine Wirkkraft entfalten können – aus diesem Grund sollte man CBD aus genehmigten EU-Pflanzen wählen. Einsteiger sollten mit einem CBD Öl 5% starten und Konzentration sowie Dosierung langsam steigern.

Das könnte Sie auch interessieren…

Baumfällungen im Distrikt Dannhecker Wald rund um den Tierpark Walldorf

Abgestorbene Bäume wurden auch im Distrikt Hochholz gefällt Ab Montag, 29. Januar, werden Baumfällungen im Distrikt Dannhecker Wald, rund um den Tierpark erfolgen. Im Wald zwischen Schwetzinger Straße, B291, dem Tierpark und dem Schulzentrum werden abgestorbene Bäume...

Wiesloch/Nußloch – 32-Jährige vermisst! Polizei bittet Öffentlichkeit um Mithilfe! (Update)

Die seit Mittwoch vermisste 32-jährige Christine M. wurde durch Kollegen der Bundespolizei in Mannheim wohlauf angetroffen. Die Öffentlichkeitsfahndung wird daher zurückgenommen. Die Polizei dankt allen für die Mithilfe Wiesloch/Nußloch/: 32-Jährige vermisst -...

Film im Filmclub Wiesloch-Walldorf

„Der Fuchs“ Donnerstag, 18.01.2024, 20 Uhr  Österreich, Mitte der 1920er Jahre: Aus großer Not heraus übergibt die Bauernfamilie Streitberger ihren jüngsten Sohn in die Obhut eines Großbauern. Auch als Franz mit Erreichen der Volljährigkeit die Knechtschaft...

Hier könnte Ihr Link stehen

Veranstaltungen / Gewerbe

Werbung

Hier könnte Ihr Link stehen

Themen

Zeitreise

Archive