C&A spendet für First Responder

Malteser WieslochEhrenamtlich Leben retten – First Responder Wiesloch

… wenn jede Sekunde zählt

Spende von C&A für dieses Projekt

Wiesloch. Heute erhielt das Projekt First Responder von C&A eine großzügige Spende in Höhe von 2.000€. Mit dieser Zuwendung wird nochmals der hohe Stellenwert des Projektes in Wiesloch verdeutlicht. Projektleiter Alexander Stroh: „Die Einsatzzahlen zeigen immer wieder, wie wichtig dieses Projekt für die Versorgung der Wieslocher Bürger ist.“ Bei der Übergabe waren neben Frau Heil von C&A auch der Bürgermeister Ludwig Sauer und der Ortsbeauftragte des Malteser Hilfsdienstes Bernhard Ritz vor Ort. Der Malteser Hilfsdienst möchte sich herzlich bei C&A für die Spende bedanken.

Der Begriff „First Responder“ stammt aus dem Amerikanischen und bedeutet frei übersetzt „Erst antwortender“. Sinngemäß übersetzt bedeutet dies „Helfer vor Ort“. Dieser Helfer ergänzt die Rettungskette und verkürzt in lebensbedrohlichen Situationen das sogenannte therapiefreie Intervall, also die Zeit zwischen Notfallgeschehen und dem Eintreffen des Rettungsdienstes. Der First Responder leistet lebensrettende Basismaßnahmen, erkundet die Lage und gibt eine qualifizierte Rückmeldung an die Leitstelle, um evtl. zusätzlich benötigte Rettungskräfte hinzuzuziehen. Nach Eintreffen des Rettungsdienstes weist der First Responder die Rettungskräfte ein und unterstützt diese gegebenenfalls.

Im Jahr 2013 hat das Team 290 Einsätze absolviert, was eine ziemliche Steigerung zu den 219 Einsätzen im Jahr 2012 ist. Alleine diese Steigerung zeigt den immer größer werdenden Stellenwert des First Responder Wiesloch. Das ehrenamtliche Team des First Responder Wiesloch hat sich zum ständigen Ziel gesetzt, den Bürgerinnen und Bürgern in und um Wiesloch qualifizierte Hilfe in einer aufgetretenen Notfallsituation zu leisten.

Um dieses ständige Ziel weiterhin erreichen zu können, ist das Team des First Responder Wiesloch auf ein funktionstüchtiges und sicheres Einsatzfahrzeug angewiesen. Da das aktuelle Einsatzfahrzeug, ein VW Golf Combi, inzwischen schon 11 Jahre alt ist und eine Fahrleistung von über 285.000 Kilometer aufweist, soll dieses nun durch ein neues Einsatzfahrzeug ersetzt werden. Das gesamte First Responder Projekt, sowohl das Fahrzeug, die Ausrüstung, wie auch das Personal, ist ein rein ehrenamtliches und spendenfinanziertes Projekt. Die Krankenkasse übernimmt diese Einsätze nicht.

Ihr Ansprechpartner rund um das Projekt First Responder Wiesloch ist Projektleiter Alexander Stroh ([email protected]).

 


Weitere Berichte über die Arbeit der
Malteser in unserer Rubrik: Blaulicht/Malteser

 

Veröffentlicht am 30. November 2014, 16:00
Kurz-URL: https://www.wiwa-lokal.de/?p=91364 

Kommentare sind geschlossen

Anzeigen / Werbung

Archiv

Anzeigen

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen