Bücher Dörner am 26.06.: „Autoren über das Ende der DDR“

Bücher Dörner und das Kulturforum Südliche Bergstraße laden herzlich ein zu einer Podiumsdiskussion am Dienstag, den 26. Juni, um 19.30 Uhr mit Karl-Heinz Baum und Klaus Staeck zum Thema „Autoren über das Ende der DDR“.  Die Veranstaltung findet in der Buchhandlung Dörner in Wiesloch, Hauptstraße 84, statt.

„Mit Kerzen haben sie nicht gerechnet“ heißt das jüngste Buch des früheren Korrespondenten der Frankfurter Rundschau in Ostberlin, Karl-Heinz Baum. Mit ihm und Klaus Staeck hat das Kulturforum Südliche Bergstraße zwei Autoren gewonnen, die in der Buchhandlung Dörner über die Folgen der SED-Diktatur diskutieren.
„Nichts ist erledigt“ – ist der Titel des 2001 erschienenen Buches von Klaus Staeck. Beide werden auch der Frage nachgehen, was aus der DDR „nicht erledigt“ ist. Gert Weisskirchen wird das Gespräch moderieren.

Der Eintritt ist frei. Bücher Dörner bittet um Reservierung unter Tel. 06222 92090 oder Mail [email protected]

Textquelle und Plakat: Bücher Dörner GmbH/Kulturforum Südliche Bergstraße

Veröffentlicht am 20. Juni 2018, 15:00
Kurz-URL: https://www.wiwa-lokal.de/?p=249149 

Das könnte Sie auch Interessieren...

Kommentare sind geschlossen

Anzeigen / Werbung

Archiv

Anzeigen

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen

4.9.13