Basketball Sandhausen – Regionalliga-Damen gegen Heidenheim

Regionalliga-Damen: Weiterer wichtiger Sieg gegen Heidenheim
 
Am Wochenende hatten die Regionalliga Damen der Wild Bees ein sehr wichtiges Spiel vor der Brust. Nach dem spannenden Sieg in Ulm musste gegen das Tabellenschlusslicht aus Heidenheim wieder gepunktet werden. Vor allem, nachdem man im Hinspiel einen schwarzen Tag erwischte und deutlich verlor.
Wir starteten sehr nervös in die Partie. Es war von Beginn an ein hektisches, aggressives Spiel, doch wir fingen uns recht schnell und gewannen das erste Viertel mit 21:13.
Motiviert gingen wir ins zweite Viertel, der Vorsprung sollte ausgebaut werden, doch plötzlich taten wir uns schwer zu punkten, wodurch die Gäste wieder herankamen. Wir gaben unseren Vorsprung her und gingen mit einem 30:28 in die Halbzeit. Auch wenn uns das Wurfglück verlassen zu haben schien, ließen wir die Köpfe nicht hängen. Wir wussten, dass wir mehr können, dass wir gewinnen wollten und dass wir dieses Spiel auch gewinnen würden. Mit dieser Einstellung gingen wir in den dritten Spielabschnitt.
Wir verteidigten richtig gut, sodass den Heidenheimerinnen in den ersten 7 Minuten nur 2 Punkte gelangen. Dann jedoch ließ die Konzentration kurzzeitig nach und wir gewannen dieses Viertel doch nur noch mit 14:10.
Im letzten Viertel platzte bei uns der Knoten. Nachdem auf Heidenheimer Seite die Schlüsselspielerin, die bis dahin das Team auf dem Aufbau angeführt hatte, umgeknickt war, brach bei ihnen das Spiel ein. Wir dagegen spielten weiter, inzwischen effektiver in der Offense, und machten viele Punkte aus dem Pick and Roll. Die Gäste, die auch mit Foulproblemen zu kämpfen hatten, fanden kein Mittel mehr gegen uns. Vor allem Julia und Kathryn (die uns schon das zweite mal auf den großen Positionen unterstützt hat – Danke dafür!) spielten groß auf und erreichten beinahe sogar, dass wir die Punktedifferenz vom Hinspiel nivellierten. (Am Ende beide jeweils 18 Punkte). Durch ein starkes letztes Viertel, eine super Defense und gute Entscheidungen in der Offense gewannen wir das Spiel deutlich mit 68:43.
 
Das war wichtig im Kampf um den Klassenerhalt, aber vor allem, nachdem die Basket Ladies Kurpfalz und der MTV Stuttgart ihre Spiele am Wochenende auch gewannen, kommt es jetzt darauf an, in den letzten beiden Spielen noch einmal alles zu geben.
Nächsten Samstag haben wir um 18 Uhr den MTV Stuttgart zu Gast in der HWH. Kommt und unterstützt uns, wir würden uns freuen.
Es spielten: Bender Lisa 10 Punkte/1 Dreier, Eibner Johanna, Janson Katharina, Jatsch Lena 4, Klitzke Janina, Lehr Emily 4/1, Lüpertz Regine 6/1, Schneider Katrin, Sterzik Kristina 5, Teske Jennifer 3/1, Verboom Kathryn 18/1, Wroblewski Julia 18/2.
Text: WILD BEES Basketball TG Sandhausen / SG Walldorf Astoria
Veröffentlicht am 26. März 2019, 14:00
Kurz-URL: https://www.wiwa-lokal.de/?p=263950 

Das könnte Sie auch Interessieren...

ERfolgreich Werben lokale Internetzeitung

Kommentare sind geschlossen

Anzeigen / Werbung

Archiv

Anzeigen

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen

4.9.10