Autonome Produktion bewährt sich beim tschechischen Buchhersteller FINIDR

  • Komplette Prozessstrecke mit aktuellsten Innovationen von Heidelberg – Suprasetter 106 APL, Speedmaster XL 106 und XL 75 der Generation 2020 sowie Stahlfolder KH 82-P mit Roboter P-Stacker
  • Praxistest Speedmaster XL 106 Generation 2020: fünf Jobwechsel in 18 Minuten – bisheriger OEE 10.000 von über 50 Prozent soll weiter steigen
  • Über 40 Teilnehmer der tschechischen Medienbranche erlebten autonome Produktion bei Open House

Foto: Heidelberger Druckmaschinen

Mitte Oktober zeigte die Heidelberger Druckmaschinen AG (Heidelberg) in einer fünftägigen Innovation Week in Online-Präsentationen ihre neuesten Produkthighlights und Lösungen. Wie eine komplette Prozessstrecke mit den aktuellsten Innovationen in der Praxis unterstützt, zeigte bereits im September die Open House der Firma FINIDR am Standort in Český Těšín, Tschechische Republik. Über 40 Teilnehmer der tschechischen Medienbranche erlebten die hoch produktive und autonome Druckproduktion bei der Buchherstellung.

Seit Sommer dieses Jahres produziert FINIDR mit einer Speedmaster XL 106-8-P und einer Speedmaster XL 75-5+L – jeweils der neuen Generation 2020. Bei der Speedmaster XL 75 handelt es sich um die erste Installation dieser Maschine in Europa und bei der Speedmaster XL 106 in Osteuropa. In der Vorstufe punktet der neue CtP Suprasetter 106, der mit einem automatischen Palettenlader (APL) eine Kapazität von bis zu 1.200 Platten hat. Als Weltpremiere sahen die Besucher der Open House in der Weiterverarbeitung den Stahlfolder KH 82-P mit dem Robotersystem P-Stacker. „Wir benötigen die höchste Produktivität und Automation, um unseren anspruchsvollen Kunden in den namhaften europäischen Verlagen die bestmögliche Lieferung und Dienstleistungen zu bieten,“ erklärte Jaroslav Drahoš, Geschäftsführer und Eigentümer von FINIDR. „Von daher sind wir sehr stolz, bei unserer Open House unsere durchgängige Wertschöpfung unter Beweis zu stellen. Wir stehen für Flexibilität, Kundenservice in fünf Sprachen, günstige Preise, kurze Liefertermine und Top-Qualität.“

Die Druckerei FINIDR s.r.o. blickt auf eine 26-jährige Tradition zurück und gehört mit einer Druckproduktion von 24 Millionen Büchern pro Jahr und 480 Mitarbeitern zu den größten Buchproduzenten Mitteleuropas. Gearbeitet wird 24 Stunden an sieben Tagen. Der Jahresumsatz 2019 lag bei über 35 Millionen Euro. Die Bücher werden in 45 Länder exportiert. Besonderen Wert legt FINIDR auf eine nachhaltige Produktion: Gedruckt wird auf FSC-Papier, produziert mit umweltfreundlichem Strom aus erneuerbaren Quellen und das Unternehmen reduziert aktiv seinen CO2-Fußabdruck. Auch das neue Gesamtpaket ist CO2 neutral gestellt und insgesamt wurden damit 534 Tonnen CO2 kompensiert.

Veröffentlicht am 21. November 2020, 10:09
Kurz-URL: https://www.wiwa-lokal.de/?p=287655 

Das könnte Sie auch Interessieren...

Kommentare sind geschlossen

Anzeigen / Werbung

Archiv

Anzeigen

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen

4.9.16