Bleiben Sie informiert  /  Mittwoch, 21. Februar 2024

Informationen von Hier

Termine, Adressen, Vereine,
Lokalpolitik, Berichte und
Wirtschaftsinformationen

Aktuelle Nachrichten und Berichte aus Wiesloch und Walldorf

Auftakt für das Fußverkehrskonzept in Walldorf

8. Februar 2024 | > Walldorf, Allgemeines, Das Neueste, Politik

Zufußgehen soll sicherer und attraktiver werden

Die Stadt Walldorf hat zu Jahresbeginn die Erstellung eines Fußverkehrskonzeptes beauftragt. Bis Ende 2024/Anfang 2025 wird das Planungsbüro Planersocietät aus Karlsruhe und Dortmund gemeinsam mit der Stadt das Fußverkehrskonzept Walldorf erarbeiten. Damit soll der angestoßene Einstieg durch den Fußverkehrs-Check 2021 in eine systematische Fußverkehrsförderung intensiviert und fortgeführt werden.

Ziel ist es, die Sicherheit und Attraktivität des Zufußgehens und die Aufenthaltsqualitäten im öffentlichen Raum in Walldorf zu steigern. Das soll durch ein Maßnahmenpaket gelingen, in dem für die identifizierten Mängel und Defizite Lösungsansätze vorgeschlagen und erarbeitet werden. Zur Identifizierung von Defiziten und der Konzeptentwicklung soll auch aktiv der Dialog mit den Bürgern geführt werden.

Zum Auftakt hatte das beauftragte Fachbüro mit den für Walldorf zuständigen Mitarbeitern Moritz Müller und Manuel Kitzmann die Vorgehensweise zur Erstellung des Konzeptes abgestimmt. Schwerpunkte wurden bereits in der dritten Sitzung des Arbeitskreises Nahmobilität im Mai 2023 durch die Teilnehmenden erarbeitet. Die Präsentation, Überlegungen und Ergebnisse dazu können nachgelesen werden.
Starten wird das Projekt nun mit einer Bestandsanalyse durch das Büro. Dabei werden Handlungsfelder wie zum Beispiel die Wegeführung, die Straßenraumgestaltung und die Barrierefreiheit erfasst. Zur Bestandserfassung kann es im Zeitraum ab Ende Februar bis Ende April vermehrt dazu kommen, dass Mitarbeiter von Planersocietät Fotos im öffentlichen Raum machen. Parallel dazu soll auch ein Online-Dialog eine erste Beteiligung ermöglichen.

Darauf aufbauend wird die Entwicklung einer Netzkonzeption für den Alltags- und den Freizeitfußverkehr mit durchgängigen, lückenlosen Verbindungen erfolgen. Wichtige Fußwegeachsen im Stadtgebiet sollen untersucht werden. Diese Achsen werden kartografisch zu einer Netzkonzeption zusammengetragen und differenziert als Haupt- und Nebenrouten ausgearbeitet. Als Flanier-, Versorgungs- oder Arbeitsrouten soll dieses Netz zur Zielerreichung der „Stadt der kurzen Wege“ beitragen.
Anlehnend an das „10 plus 10 Punkte“-Programm zum Radverkehrskonzept soll auch eine Fußverkehrsstrategie für Walldorf entwickelt werden. In ihr sollen allgemeine Ziele und Qualitätsstandards festgehalten werden, um aus diesen konkrete Vorschläge mit Kostenabschätzung und Umsetzungskonzept in einem Maßnahmenkatalog zu erarbeiten. Dabei soll der Fokus auf den kurz- bis mittelfristig umsetzbaren Maßnahmen liegen.

Die Meinungen und Erfahrungen der Bürger sind für die Bestandserfassung und Entwicklung des Konzeptes sehr wichtig. Deshalb wird es einen Online-Dialog geben, der durch das Planungsbüro betreut und ausgewertet wird: Auf der städtischen Homepage wird es eine interaktive Karte geben, in der jeder zur Bestandserfassung und Ideenfindung beitragen kann. Über Markierung und Bezeichnung von Punkten auf der Stadtkarte können Hinweise und Ideen übermittelt werden. Diese Online-Karte soll vom 23. Februar bis zum 31. März freigeschaltet werden. Ein öffentlicher Workshop soll am Mittwoch, 8. Mai, um 19 Uhr stattfinden. In diesem werden die Ergebnisse des Online-Dialogs aufgezeigt, können weitere Ideen der Bürger gesammelt und der Stand des Fußverkehrskonzepts kann diskutiert werden. Die Einladung und weitere Infos zum Workshop werden noch erfolgen.
Mittel- bis langfristiges Ziel der Landesregierung ist es, den Fußverkehrsanteil von etwa 21 Prozent auf 30 Prozent im Jahr 2030 zu steigern. Ohne die Unterstützung und Umsetzung von Maßnahmen zur Förderung des Fußverkehrs durch die Städte und Gemeinden wird dieses Ziel nicht zu erreichen sein. Daher fördert das Land Baden-Württemberg das Fußverkehrskonzept Walldorf mit circa 50 Prozent der Kosten.

Mit dem Fachbüro Planersocietät wurde ein in Walldorf bereits bekanntes Büro für die Erstellung gewonnen. Die vorherrschenden Themen zum Zufußgehen in Walldorf wurden bereits durch den Arbeitskreis Nahmobilität, den Fußverkehrs-Check und die Qualitätserfassung der Ortsmitten in Baden-Württemberg gut kennengelernt. Daher kann der Einstieg in eine systematische Förderung in Walldorf so unmittelbar fortgesetzt werden, um die Belange des Zufußgehens in Walldorf verstärkt in den Fokus zu stellen und weiter zu stärken.

 

Text und Foto: Stadt Walldorf

 

Das könnte Sie auch interessieren…

Veranstaltung Marionettentheater 24.02.und 25.02.24

Im Wieslocher Marionettentheater wird die Komödie "Der zerbrochene Krug" frei nach Heinrich von Kleist gespielt. Wann: Samstag, 24.02.24 um 17:00 Uhr Sonntag, 25.02.24 um 17:00 Uhr Für wen: Erwachsene und Kinder ab 12 Jahren Hier geht es um den geliebten Krug der Frau...

Reform des Asylrechts – Untergang der Menschenrechte?

Vor kurzem wurde das gemeinsame europäische Asylsystem reformiert. Wie wird sich die Reform auf Europa, Deutschland, Wiesloch auswirken? Bleiben die Menschenrechte auf der Strecke? Ist Einwanderung ein Wohlstandsfaktor oder eine Bedrohung? Darum geht es am Di....

Leon-Rot: 57-Jähriger gefährdet Verkehrsteilnehmer – Polizei sucht Zeugen und Geschädigte

Am Freitagabend, gegen 18 Uhr, teilte ein Verkehrsteilnehmer der Polizei mit, dass in St. Leon-Rot ein Audi unterwegs sei, dessen Fahrer eine auffällige Fahrweise an den Tag lege. Die Fahrstrecke führte von der L546 weiter über die Walldorfer Straße, Hauptstraße und...

Hier könnte Ihr Link stehen

Veranstaltungen / Gewerbe

Werbung

Hier könnte Ihr Link stehen

Themen

Zeitreise

Archive