Bleiben Sie informiert  /  Sonntag, 26. Mai 2024

Informationen von Hier

Termine, Adressen, Vereine,
Lokalpolitik, Berichte und
Wirtschaftsinformationen

Aktuelle Nachrichten und Berichte aus Wiesloch und Walldorf

4. Platz bei den Badischen Hallenmeisterschaften

7. März 2013 | Das Neueste, Photo Gallery, VfB Wiesloch

(zg) Die D-Mädchen des VfB Wiesloch hatten sich in zwei Qualifikationsrunden für die Badischen Meisterschaft qualifiziert. Am letzten Sonntag für die Mannschaft zur Endrunde nach Graben-Neudorf. Die Gegner in der Vorrundengruppe waren die Mannschaften aus Hohensachsen, Neckargemünd und Viernheim. Mit dem Spiel gegen Viernheim wurde das Turnier eröffnet. In einem ausgeglichenen Spiel gerieten die VfB-Mädchen in der Mitte der Spielzeit mit 0:1 in Rückstand. In der letzten Minute erzielte Steffi Zerr nach einem Eckball mit einem Schuss ins kurze Eck den Ausgleich. Im zweiten Spiel gegen Hohensachsen kam der VfB Wiesloch nicht richtig ins Spiel. Das Spiel ging mit 0:5 verloren.

Im letzten Vorrundenspiel gegen Neckargemünd musste ein Sieg her, um ins Halbfinale einzuziehen. Mit diesem Druck kamen die Wieslocher Mädels gut zurecht und drängten von Beginn an die Neckargemünderinnen in die eigene Hälfte. Steffi Zerr nutzte eine Chance und schoss unsere Mädels ins Halbfinale. Hier wartete mit Hoffenheim der Favorit auf die Meisterschaft. In der Anfangsphase hatte die TSG Hoffenheim einige Torchancen, die jedoch von Suzanne Pape im Tor zu Nichte gemacht wurden. Doch nach einem schönen Spielzug der Hoffenheimerinnen war auch sie machtlos und der VfB Wiesloch lag 1:0 zurück. Doch anstatt sich aufzugeben legten VfB-Mädels noch einen Zahn zu und verlagerten das Spiel in die gegnerische Hälfte. Mayalu Rausch erzielte nach einer Einzelleistung den verdienten Ausgleich zum 1:1. So blieb es auch bis zum Ende der Partie und ein Neun-Meterschießen musste über das Weiterkommen entscheiden. Auch hier hing es ganz eng zu. Nach jeweils 4 Schützinnen stand es 3:3 Unentschieden. Hoffenheim verwandelte ihren fünften Neun-Meter, so dass der Druck nun auf Jule Jungmann lastete. Ihr Neun-Meter landetet an der Querlatte und Hoffenheim zog glücklich ins Finale ein, das diese später klar mit 3:0 gegen den KSC gewannen.

Im Spiel um Platz 3 trafen der VfB Wiesloch erneut auf Hohensachsen. Jetzt zeigten die Mädchen nochmals eine hervorragende Leistung und Mayalu Rausch brachte unsere Farben in Führung. Hochensachsen gab sich jedoch nicht geschlagen und ging mit zwei Treffern in Führung. Nun warf der VfB alles nach vorne, hatte aber Pech mit zwei Pfostenschüssen und musste eine unglückliche Niederlage hinnehmen. Trotzdem konnte man mit der gezeigten Leistung  zufrieden sein und errang einen guten 4. Platz. Es spielten: Suzanne Pape, Lea Theis, Jule Jungmann, Lena Boch, Laura Herrfurth, Mayalu Rausch, Paulina Straus und Stefanie Zerr.

Quelle: VfB Wiesloch

Das könnte Sie auch interessieren…

Wieslocher Bündnis für Demokratie und Toleranz e.V. erhält großzügige Spende von Physiomed Hecker

Das Wieslocher Bündnis für Demokratie und Toleranz e.V. freut sich über eine Spende in Höhe von 500 Euro von der Firma PHYSIOMedHecker Gesundheitszentrum Der Vereinsvorsitzende Jan-Peter Oppenheimer nahm die Spende dankend entgegen. Andreas Hecker und sein Sohn...

RadGuides Rhein-Neckar: Neue Touren in Wiesloch und Walldorf geplant!

Lehrreich und aktiv: Im Juni bieten die RadGuides Rhein-Neckar wieder verschiedene Touren an, mit denen Radfahrerinnen und Radfahrer die Region aus ganz neuer Perspektive erkunden können. Bäche und Flüsse weisen dabei oft den Weg, und eine letzte Gelegenheit zum...

Sreto Ristic wird Cheftrainer des SV Sandhausen

Nach dem plötzlichen Abschied von Jens Keller konnte der SV Sandhausen die Trainersuche erfolgreich abschließen: Sreto Ristic überzeugte die Vereinsführung und wird zur Drittliga-Saison 2024/25 Cheftrainer der Männer vom Hardtwald "Die Auswahl an Bewerbern war dieses...

Hier könnte Ihr Link stehen

Veranstaltungen / Gewerbe

Werbung

Hier könnte Ihr Link stehen

Themen

Zeitreise

Archive