3 Bundes-/5 Zweitligisten beim 5. SAP-Frauen-Cup

Rauenberg (sim/zg). Die Weinstadt Rauenberg steht am vierten Januarwochenende erneut ganz im Zeichen des Frauenfußballs. In der Mannaberghalle mit Kunstrasen und Rundumbande gehen zwei Turniere über die Bühne, die in den letzten Jahren zur Werbung für diesen Sport avancierten. Am Samstag, 26. Januar geht es zwischen 11 Uhr und 19 Uhr um den dritten Frauen-RegioCup mit 16 Mannschaften in vier Gruppen und am Tag danach gibt sich ein Teil der deutschen Frauen-Elite in der Mannabergalle ein Stelldichein. Der fünfte SAP-Frauen-Cup am 27. Januar zwischen 11 Uhr und 18 Uhr ist mit drei Bundes- und fünf Zweitligisten, alle aus dem südwestlichen Raum, bestückt. Demzufolge können auch Nationalspielerinnen vom SC Freiburg und SC Bad Neuenahr auf dem grünen Terrain bewundert werden.

Schon der Regio-Cup geht mit Regional- (1899 Hoffenheim II, KSC) und Oberligisten (ASV Hagsfeld, TSG HD-Rohrbach, FC Wertheim-Eichel) über die Bühne. Die Auslosung der Weltmeisterin Nia Künzer bescherte in Gruppe eins 1899 Hoffenheim II, FC Wertheim-Eichel, TSV Amicitia Viernheim (alle bfv), TSV Schott Mainz (Südwest). In Gruppe zwei spielen ASV Hagsfeld, TSV Neckarau, TSG Wilhelmsfeld (alle bfv), SG Sportfreunde Heppenheim/TSV Auerbach (Hessen), während die dritte Gruppe mit TSG HD-Rohrbach, SC Klinge Seckach, FCA Walldorf (alle bfv), SG Oberau/ Düdelsheim (Südwest) zusammen spielt. Karlsruher SC, VfK Diedesheim, MFC 08 Lindenhof (alle bfv) und VfR Wormatia Worms kämpfen in Gruppe vier um den ersten Rang. Die insgesamt 24 Vorrundenspiele gehen von elf bis 17 Uhr. Die vier Gruppensieger bestreiten danach zwischen 17.20 Uhr und 19 Uhr die Endrunde und für die beiden Erstplazierten winkt die Teilnahme am 5. SAP-Frauen-Fußball-Cup einen Tag später.

Am Sonntag, 27. Januar dann der Auftritt der „Großen“ in Rauenberg beim 5. SAP-Frauen-Fußball-Cup. In die Gruppe A wurden Titelverteidiger SC Freiburg, 1899 Hoffenheim, VfL Sindelfingen, TSV Crailsheim und der Zweite vom Regio-Cup, gelost, während die Gruppe B vom SC Bad Neuenahr, 1.FFC Frankfurt II, SC Sand, 1.FFC Niederkirchen und dem Sieger des Regio-Cup gebildet wird.

Die Gruppenspiele beginnen um 11 Uhr und gehen bis 16.15 Uhr (20 Begegnungen). „Über Kreuz“ geht es für die Halbfinalisten weiter (jeweils Erster und Zweiter jeder Gruppe) und ab 17.25 Uhr werden die Plätze eins bis vier ausgespielt.

Die Veranstalter, Metropol-Region, Anpfiff ins Leben und die drei Fußballverbände Baden, Hessen und Südwest bieten also ein erlesenes Teilnehmerfeld zur weiteren Förderung des Frauenfußballs und das alles bei freiem Eintritt.

Quelle: SV Sandhausen

Veröffentlicht am 24. Januar 2013, 13:00
Kurz-URL: https://www.wiwa-lokal.de/?p=16067 

Kommentare sind geschlossen

Anzeigen / Werbung

Archiv

Anzeigen

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen