„Wir suchen Dich“ hieß es beim „Jahrmarkt der Berufe“ in der Astoria-Halle

Der in Zusammenarbeit mit der Stadt Walldorf und der Theodor-Heuss-Realschule alljährlich veranstaltete „Jahrmarkt der Berufe“ fand in diesem Jahr erstmals in der Astoria-Halle Walldorf statt.  

(bb) Fast 60 Firmen und Schulen aus Walldorf und Umgebung informierten am 23. Oktober über ihre Ausbildungsberufe und Studiengänge.

Die weiterführenden Fachschulen Louise-Otto-Peters-Schule, die Hubert-Sternberg-Schule und die Johann-Philipp-Bronner-Schule aus Wiesloch und die F+U Rhein-Main-Neckar aus Heidelberg informierten über die Möglichkeiten der schulischen Weiterbildung nach Realschul- oder Hauptschul-Abschluss.
Über Pflegeberufe informierten der Astor-Stift aus Walldorf und die Diakonissen aus Speyer.

Auch die Stadt Walldorf, die Stadtbücherei, die Stadtwerke Walldorf und Heidelberg sowie das Finanzamt und die Steuerberaterkammer waren vor Ort ebenso wie die Sparkasse Heidelberg und die Volksbank Kraichgau.

Über den Beruf der Erzieherin/des Erziehers informierten die Kindergärten St. Peter und St. Marien und die „Zipfelmützen“.

In Handwerksberufe hineinschnuppern konnten die Schülerinnen und Schüler bei der Zimmerei Locher (Nussloch), bei der Firma Wiesendanger Bedachungen (Rauenberg) und bei Tari-Bikes, dem Zweiradfachgeschäft aus Walldorf. Über Handwerksberufe allgemein informierten auch die Handwerkskammer und die IHK Rhein-Neckar.

Wer sich für Mode interessiert, ist bei der Betty Barclay-Group aus Nußloch oder der Firma Niebel aus Heidelberg/Walldorf genau richtig.

Auch die Bundeswehr, die Deutsche Bahn und die Deutsche Post bieten in näherer Umgebung Ausbildungsplätze an.

Die Central-Apotheke, die DAK, das Hotel Vorfelder oder die Firma Sunrise Medical aus Malsch sowie die Heidelberger Druckmaschinen, MLP oder SAP und viele weitere größere und kleinere Firmen und die Agentur für Arbeit informierten die interessierten Jugendlichen.

Die Jugendlichen kamen entweder im Klassenverbund – für die Klassen 8 und 9 war der Besuch Pflicht – oder zusammen mit ihren Eltern.  
Es ergaben sich viele interessante Gespräche zwischen den Betrieben und den Jugendlichen und sicher brachte dieser Nachmittag viele neue Eindrücke und Ideen zur Berufswahl.

Für die Stärkung zwischendurch mit Kuchen, Waffeln, Würstchen und Getränken sorgte in diesem Jahr die Klasse 8a der Realschule.

Text und Fotos: BBinz

 

Veröffentlicht am 26. Oktober 2019, 06:00
Kurz-URL: https://www.wiwa-lokal.de/?p=275855 

Das könnte Sie auch Interessieren...

Kommentare sind geschlossen

Anzeigen / Werbung

Archiv

Anzeigen

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen

4.9.12