Wieslocher Parteien: Nach der Wahl ist vor dem Recyceln

Wohin mit den ganzen Plakaten, wenn der Wahlkampf vorbei ist?
Diese Frage stellten sich die Fraktionen von SPD, CDU, FWV, FDP, AWL und WGF in Wiesloch und haben sich dann zum Abschluss der Wahlperiode eine nachhaltige gemeinsame Aktion überlegt. Schnell war man sich einig, dass die Plakate recycelt werden sollen. Zum letzten Mal zeigten fast alle Fraktionen des alten Gemeinderats, dass man unter Demokraten für den richtigen Zweck zusammenarbeiten muss.

Nach dem Motto „Jeder für Jeden“ wurden fraktionsübergreifend in der ganzen Stadt die Plakate eingesammelt, sodass bereits einen Tag nach der Kommunalwahl fast alle Plakate abgehängt waren.
In einer gemeinsamen Aktion wurden die Hohlkammerplakate am 31. Mai zur AVR in Wiesloch gebracht, wo sie nun recycelt werden.
Die Wahlplakate bestehen aus Polypropylen, vorne Folie, hinten Folie, dazwischen eine Wellenstruktur, die das ganze stabil macht. Um es zu recyceln, wird es gereinigt, zerkleinert, und dann kann daraus eine Shampooflasche werden, ein Trinkbecher oder eben ein neues Wahlplakat. Somit werden wertvolle Rohstoffe geschont und die Umwelt durch Einsparung von Ressourcen nicht zusätzlich belastet.

Text: Sonja Huth, SPD Wiesloch
Fotos: Tina Wagner/K.-H. Pfeifer

Veröffentlicht am 2. Juni 2019, 11:00
Kurz-URL: https://www.wiwa-lokal.de/?p=267929 

Das könnte Sie auch Interessieren...

ERfolgreich Werben lokale Internetzeitung

Kommentare sind geschlossen

Anzeigen / Werbung



Archiv

Anzeigen

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen

4.9.11