Wiesloch: Verbotswidrig gewendet und Unfall verursacht

Symbolfoto: Marvin Riess

Einen Verkehrsunfall durch verbotswidriges Wenden verursachte am Montagmorgen ein 63-jähriger Lastwagenfahrer in Wiesloch. Der Mann war kurz nach neun Uhr mit seinem Lkw in der Meßplatzstraße von der Südtangente in Richtung Ringstraße unterwegs. An der Einmündung in Richtung Schwetzingen verpasste er es, links in Richtung Schwetzinger Straße abzubiegen und fuhr zunächst geradeaus weiter.

Nach der Verkehrsinsel wendete er. Ein entgegenkommender Lastwagenfahrer hielt an, um dem 63-Jährigen das Wenden zu ermöglichen. Beim Wendevorgang übersah der 63-jährige Lkw-Fahrer jedoch einen rechts daneben fahrenden 46-jährigen Mann in seinem Ford und stieß mit diesem zusammen. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Ford dabei gegen eine Hauswand gedrückt.

Die beteiligten Fahrer kamen mit dem Schrecken davon und blieben unverletzt. Der Ford des 46-Jährigen wurde jedoch so stark beschädigt, dass er abgeschleppt werden musste. Es entstand Sachschaden in Höhe von rund 20.000 Euro.

Veröffentlicht am 27. Juli 2021, 11:09
Kurz-URL: https://www.wiwa-lokal.de/?p=293053 

Kommentare sind geschlossen

Anzeigen / Werbung

Archiv

Anzeigen

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen