Wiesloch: Auffahrunfall mit vier beteiligten Fahrzeugen – 20.000 Euro Schaden – fünf Leichtverletzte

Fünf Verletzte, zwei abschleppreife Autos sowie ein Schaden von rund 20.000 Euro sind nach einem Auffahrunfall am Dienstag kurz vor 19 Uhr auf der L 723 beklagen. Wegen der dortigen Baustelle wurde eine mobile Lichtzeichenanlage eingerichtet, die zum Unfallzeitpunkt – in Richtung Walldorf – auch Rotlicht zeigte. Ein 30-jähriger BMW-Fahrer erkannte die Situation zu spät und fuhr auf einen Mercedes auf, der in der Folge zwei weitere Autos aufeinander schob. An allen Autos entstanden Schäden, wobei der BMW wie auch der Mercedes nicht mehr fahrbereit waren und von Abschleppunternehmen abtransportiert werden mussten. Zwei Autofahrer, eine weitere Ford Fiesta-Fahrerin wie auch deren zwei Mitfahrer zogen sich leichte Verletzungen zu und wurden an der Unfallstelle medizinisch erstversorgt.

Der Verursacher wie ein Mitfahrer im Ford mussten allerdings in einem Krankenhaus weiterbehandelt werden.

Der 30-Jährige sieht nun einer Anzeige bei der Staatsanwaltschaft Heidelberg entgegen.

Quelle: Polizeipräsidium Mannheim


Weitere Polizeiberichte aus Wiesloch, Walldorf und der Umgebung
in unserer Rubrik: Blaulicht

Veröffentlicht am 13. März 2019, 11:12
Kurz-URL: https://www.wiwa-lokal.de/?p=263037 

Das könnte Sie auch Interessieren...

Kommentare sind geschlossen

Anzeigen / Werbung

Archiv

Anzeigen

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen

4.9.10