Bleiben Sie informiert  /  Montag, 27. Mai 2024

Informationen von Hier

Termine, Adressen, Vereine,
Lokalpolitik, Berichte und
Wirtschaftsinformationen

Aktuelle Nachrichten und Berichte aus Wiesloch und Walldorf

Wie man auf Instagram Likes und Follower steigern kann

13. Januar 2021 | Uncategorized

Instagram: eine gigantische Plattform, die von Millionen Nutzern täglich verwendet wird. Wer im Internet geschäftlich unterwegs ist, kommt an Instagram kaum noch vorbei. Vor allem, wenn man sich oder sein Produkt der jungen Generation präsentieren möchte. Der Schlüssel, um auf Instagram bekannt zu werden, sind möglichst viele Hashtags, Likes und Follower. Wenn man regelmäßig spannende Bilder hochlädt und etwas Geduld hat, bekommt langsam aber sicher eine beachtliche Zahl an Personen, die einem folgen und die Bilder mit einem „Like“ versehen. Für weniger Geduldige gibt es mittlerweile auch Plattformen, die Instagram-Likes verkaufen, wie beispielsweise https://likefy.com/instagram-likes-kaufen/. Wir zeigen, was sich mit der Einführung des neuen Algorithmus bei Instagram verändert hat und geben Tipps und Tricks, wie man mehr Likes und Follower bekommt.

Ein neuer Algorithmus hat einiges verändert

Morgens, mittags, abends: das waren früher die Zeiten, in denen Instagram-User ihre Bilder veröffentlichten. Denn grob gesagt waren zu diesen Tageszeiten die meisten Nutzer online und die Bilder wurden den Followern chronologisch angezeigt. Doch, der neue Algorithmus hat einiges verändert: Er filtert neue Bilder automatisch nach Relevanz. Bekommt ein Bild nicht von Anfang an entsprechende Aufmerksamkeit, verliert es an Sichtbarkeit und wird heruntergestuft. Die Tageszeiten spielen dabei keine Rolle mehr. Ist das Bild in den Augen von Instagram wichtig, erscheint es in den Profilen der Nutzer irgendwann.

Wie bekommt man mehr Likes und Followers?

Wie schon oben erwähnt, gibt es die Möglichkeit, Likes und Followers zu kaufen. Das ist übrigens ganz legal und hat keine negativen Auswirkungen auf den Account. Für etwa 20 Euro erhält man 2.500 Follower. Für einen professionellen Online-Auftritt kann sich das also durchaus lohnen. Parallel dazu sollte man aber auch versuchen, den Account organisch wachsen zu lassen. Im Folgenden geben wir die besten Tipps dafür.

Hashtags zu Beginn noch wichtig

Am Anfang der „Instagram-Karriere“ sind die Hashtags noch wichtig. Das liegt daran, dass bei Instagram inzwischen auch einzelnen Hashtags gefolgt werden kann. Und dies tun viele Nutzer auch – vor allem bei kleinen, aber feinen Hashtags. Wichtig ist es zu wissen, dass Instagram maximal 30 Hashtags pro Bild akzeptiert – alles andere wird ignoriert. Wählt man zu populären Hashtags mit mehreren Millionen Beiträgen kann ein Bild von einem kleineren Account schon mal untergehen. Ist man so weit, dass man ein sogenannter Influencer geworden ist, spielen Hashtags dann nur mehr eine untergeordnete Rolle.

Video-Vorschaubild

Stellt man ein Video online, befindet sich unten rechts ein Button, um ein Video-Vorschaubild zu erstellen. Dies ist enorm wichtig, um Reichweite zu generieren, weil es wie eine Visitenkarte für den Beitrag wirkt. Am besten ist es, ein Standbild des Videos zu erstellen und dies dann als Vorschaubild zu verwenden.

Story-Vorschaubilder

Wer seine Instagram Story speichert, sollte auch hier an das entsprechende Vorschaubild denken. Für die beste Präsentation, empfiehlt es sich, am Ende des Tages noch das Vorschaubild in die Story zu laden. Es ist eigentlich ganz einfach: die Qualität des Vorschaubildes entscheidet über die Klickrate. Und diese generiert die Rankingfaktoren.

Ehrliche Aktivitäten

Einfach Bilder hochladen und zurücklehnen, bringt bei Instagram keinen Erfolg. Weil die Plattform eine Community ist, sollte man auf seine Zielgruppe eingehen. Das bedeutet, mit Kommentaren unter Fotos und Videos mit den Followern zu interagieren. Wer nicht auf der Plattform aktiv ist, dessen Reichweite wächst dort auch nicht.

Inaktive Follower entfernen

Weil die oben erwähnte Aktivität so wichtig ist, sollte man inaktive Follower besser loswerden. Gemeint sind Follower, die dem eigenen Account zwar folgen, die aber die Fotos weder liken noch Kommentare hinterlassen. Mit der “Blockier-Funktion” kann man Bots und Fake-Accounts aussieben und das eigene Konto aufwerten. Instagram belohnt dies mit mehr Relevanz im Profil-Ranking.

Fazit

Wer professionell im Internet unterwegs ist, sollte auch auf ein aktives Instagram-Profil mit vielen Likes und Followern achten. Neben der Möglichkeit, sich Likes zu kaufen, kann man mit dem richtigen Know-How und etwas Geduld seinen Account organisch ausbauen.

Das könnte Sie auch interessieren…

Zwischen Anspruch und Wirklichkeit: Abfindungen im Arbeitsrecht

In der Welt des Arbeitsrechts ist die Abfindung ein Thema, das häufig von Missverständnissen und Unsicherheiten umgeben ist. Arbeitnehmer sehen in ihr oft eine finanzielle Absicherung bei Jobverlust, während Arbeitgeber sie als notwendiges Übel betrachten, um...

Kreismeisterschaft Jugend 2024

Auch dieses Jahr nahm unsere Jugend am 10.02.2024 an der Kreismeisterschaft des Schützenkreis 6 Wiesloch teil. Dieses Mal durften unsere Schützen in Sandhausen und Dielheim ihr Können zeigen! Nico Fellhauer erreichte in der Klasse Luftpistole Jugend-männlich den 3....

Baumfällungen im Distrikt Dannhecker Wald rund um den Tierpark Walldorf

Abgestorbene Bäume wurden auch im Distrikt Hochholz gefällt Ab Montag, 29. Januar, werden Baumfällungen im Distrikt Dannhecker Wald, rund um den Tierpark erfolgen. Im Wald zwischen Schwetzinger Straße, B291, dem Tierpark und dem Schulzentrum werden abgestorbene Bäume...

Hier könnte Ihr Link stehen

Veranstaltungen / Gewerbe

Werbung

Hier könnte Ihr Link stehen

Themen

Zeitreise

Archive