Weitere Jobpaten für Amarante-Jugendliche ab August 2014 gesucht

 Job of my life – Jobs für Amarante – Paten gesucht
Die schwierige wirtschaftliche Situation in Portugal und so auch in unserer Partnerstadt Amarante wirkt sich dramatisch sich auf die Jugendlichen aus. Sehr viele sind arbeitslos und haben momentan keine berufliche Perspektive. Wie es in „Familien“ üblich ist, ist man auch in Notzeiten füreinander  da. Die Wieslocher, die regelmäßig Kontakt mit der Partnerstadt haben, hatten daher  die Idee,  Wieslocher Unternehmerinnen und Unternehmer darauf anzusprechen, ob sie Jugendlichen aus Amarante Ausbildungsplätze zur Verfügung stellen können. „Mit einer fundierten Ausbildung und der gewonnen Sprachkompetenz haben sie anschließend weitaus größere Berufschancen in Ihrer Heimat „, erklärt Oberbürgermeister Schaidhammer diese Idee.

Die Bundesagentur für Arbeit unterstützt mit dem Programm .The Job of my Life“ diese Jugendlichen, wenn sie hier Unterstützung haben. Sie finanziert vor allem die vorbereitenden Sprachkurse (im Heimatland), die Reisekosten und teils auch die Lebenshaltungskosten. In Wiesloch konnten nun auf Initiative der städtischen Wirtschaftsförderung 25  Ausbildungsstellen gefunden werden wie:  Skate Factory, Lebenshilfe, Rutz, SSH, Welker; Tary Bike, Flora Park, PZN, Rewe, HDM und andere. Größere und kleinere Betriebe und Firmen sind also bereit, ab September 2014 einen Ausbildungsplatz oder Ausbildungsplätze für Jugendliche aus Amarante zur Verfügung zu stellen.Größere und kleinere Betriebe und Firmen sind bereit, einen Ausbildungsplatz oder Ausbildungsplätze für Jugendliche aus Amarante zur Verfügung zu stellen. „Diese Nachricht wird dort mit großer Freude aufgenommen. Die Schulen haben sofort reagiert und bieten aktuell Deutschunterricht an, um die Jugendlichen auf eine Ausbildung in unserem Land vorzubereiten“, freut sich das Stadtoberhaupt.

Hilfe aus der Bevölkerung
Eine große Bitte des Oberbürgermeisters geht an die Wieslocher Bürgerinnen und Bürger, oder die der Nachbargemeinden:

Das Ziel ist es „Paten“ für die portugiesischen Jugendlichen zu finden. Ab dem 01. 08.2014 werden die Jugendlichen aus Portugal in Wiesloch sein. Vor der eigentlichen Ausbildungszeit kann ein vorbereitendes Praktika angeboten werden. Gerade am Anfang brauchen die jungen Berufseinsteiger eine helfende Hand einen Ansprechpartner, um sich in Wiesloch und in der deutschen Umgebung zurecht zu finden.

Die Organisation eines solchen Projektes ist für die Gemeinde „Neuland“. Deshalb wurde eine Arbeitsgruppe gebildet, die sich mit allen anfallenden Themen befasst.

Ansprechpartner ist Cornelia Schneider
Cornelia Schneider, Wirtschaftsförderung, Fachbereich 1
Rathaus, Zimmer 304, 1. Obergeschoss
Telefon: 06222 84-333, Fax: 06222 84-476
cornelia.schneider@wiesloch.de

 

Fotos: Stadt Amarant, Portugal
Cortesia de fotos da cidade de amaranto

Veröffentlicht am 5. Dezember 2013, 14:00
Kurz-URL: https://www.wiwa-lokal.de/?p=44615 

Das könnte Sie auch Interessieren...

Kommentare sind geschlossen

Anzeigen / Werbung

Archiv

Anzeigen

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen

4.9.12