Warnung der deutschen Kanzlerin zu Bitcoins

Kryptowährung hat in den letzten zehn Jahren die Finanzwelt erobert, und es scheint, als würde ihr Regen nicht so schnell nachlassen. Aber Bundeskanzler Olaf Schultz hat kürzlich vor der neuen Preissuche in Kryptowährung gewarnt. Jeder, der etwas über Krypto weiß, wird keine Zeile dieses Beitrags verpassen wollen. Also, nachdem dies gesagt ist, lasst uns gleich loslegen. Schauen wir uns zunächst den aktuellen Stand von Bitcoin und Krypto an. In den letzten Monaten hat die Kryptowährung einen sehr großen Preisanstieg erlebt. Bitcoin ist keine Ausnahme. Letztes Jahr um diese Zeit wurde Bitcoin für rund 20.000 USD pro Aktie verkauft und hat seitdem seinen Wert verdreifacht und wird für rund 60.000 USD pro Aktie verkauft. Weitere Informationen erhalten Sie bei https://bitcoin-profit.org/de/.  So großartig dies für Krypto-Händler klingt, ein Preisanstieg in den vergangenen Jahren hat sich nicht immer als nachhaltig erwiesen; vor allem in einem so volatilen Markt wie Bitcoin. Aber immer noch in der Lage zu sein, seine Investition in Bitcoin gegenüber dem letzten Jahr zu verdreifachen, ist eine aufregende Aussicht. Millionen haben bei diesem Preisschub bisher schon abkassiert. Die Bitcoin-Besitzer sind nicht die einzigen Krypto-Händler, die riesige Dividenden auf ihre Krypto-Käufe sehen. So viele kleinere Kryptowährungen erleben derzeit auch einen enormen Preisanstieg, da Bitcoin weiter steigt. All diese Kryptowährungen und viele weitere wie sie sehen auch einen enormen Anstieg ihres Handelspreises; Aber ist das eine gute Sache oder das nächste potenzielle Risiko? Wie Krypto-Händler bereits im Mai 2021 wissen würden, ging China hart gegen den Handel mit Kryptowährung in ihrem Land vor, wodurch fast die Hälfte der Händler auf dem Markt eliminiert wurden. Daher hat der Einbruch des Aktienkurses von Bitcoin-Aktien seitdem stark zugenommen und wird voraussichtlich zunehmen, aber nicht jeder hält die Art des für Bitcoin prognostizierten Wachstums für realistisch oder nachhaltig. Andere Personen, die stark in den Handel mit Kryptowährungen involviert sind, widersprechen jedoch der Vorstellung, dass mit diesem Preisanstieg Volatilität und Zusammenbruch mit Sicherheit folgen werden. Kathy Holz; Die Mitarbeiterin, die sich der Kryptowährung bei Tesla widmet, hat erklärt, dass sie, obwohl sie sich Sorgen über das Potenzial eines Absturzes des Bitcoin-Marktes macht, immer noch an einer Preisspanne von 500.000 USD festhält, die Bitcoin in naher Zukunft erreichen wird. Das ist richtig, Sie haben richtig gehört. Die Person, die beim erfolgreichsten Unternehmen der Welt für das Verständnis von Bitcoin zuständig ist, sagte, sie sei sich sicher, dass Bitcoin eines Tages bald einen Handelspunkt von 500.000 pro Aktie erreichen werde. Wenn das nicht etwas ist, das Sie am Handel mit Krypto interessiert, weiß ich nicht, was es tun wird. Eine der besten Möglichkeiten, Kryptowährungen wie Bitcoin zu handeln, ist die Verwendung von Bitcoin Motion. Diese Bitcoin-Handelsplattform verwendet einen fortschrittlichen Algorithmus, um Kryptowährung automatisch in Ihrem Namen zu erstellen. Die Nutzung dieser Plattform wird sich also positiv auf den mühelosen Bitcoin-Handel auswirken, insbesondere in Ländern wie Deutschland.

Bundeskanzler Schultz spricht zusammen mit Kathy Wood und Elon Musk eine Warnung aus. Der deutsche Bundeskanzler Olaf Schultz hat erklärt, dass er besorgt über den volatilen Markt ist, der auf einen vertrauten Markt zusteuert, der erstmals im 17. Jahrhundert in Holland zu sehen war. Für diejenigen, die es nicht wissen; wir beziehen uns auf die Tulpenmanie, ein wirtschaftliches Ereignis, das nach den tragischen Ereignissen für die kommenden Jahre als Warnung dienen würde. Die Tulpenmanie war der erste Fall eines Marktes, der auf solch extreme Höhen anstieg, nur dass er auf dramatische Tiefs abstürzte. Bundeskanzler Schultz liegt nicht ganz falsch, wenn er diesen Vergleich mit Tulpen verwendet, wenn er über Bitcoin und Kryptowährung im Allgemeinen spricht. Obwohl die Leute sich beeilen, Krypto und Bitcoin zu kaufen, während sie high sind, scheint es, als würde der Markt viel schneller zurückgehen, als wir denken. Bundeskanzler Schultz hat erklärt, dass er völlig gegen digitale Währungen des Privatsektors ist, da sie so viel unnötige Energie verbrauchen, nur um sie abzubauen, und dass das Währungsmonopol in den Händen der Staaten bleiben muss. Schultz hat seinen Wunsch geäußert, Deutschland in Zukunft in ein grünes Umfeld zu verwandeln, das in Zukunft viele verschiedene Transaktion Trends sehen wird. Schweden hat auch die Europäische Union aufgefordert, den Prozess des Schürfens von Währungen, die als energieintensiv bezeichnet werden könnten, insgesamt zu verbieten.

Was bedeutet das also für die Zukunft der Kryptowährung, Boom oder Bust? Ehrlich gesagt ist die Zukunft von Bitcoin wie bei jedem anderen Markt in der Wirtschaft ungewiss.

Veröffentlicht am 29. April 2022, 12:27
Kurz-URL: https://www.wiwa-lokal.de/?p=298319 

Kommentare sind geschlossen

Anzeigen / Werbung

Archiv

Anzeigen

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen