Walldorfer Musiktage 2014 – Shakespeare und die Musik

Kaum sind die Vorhänge des Zeltspektakels in den letzten beiden Ferienwochen gefallen, geht es in Walldorf schon wieder weiter mit einem Festival: Die Walldorfer Musiktage 2014, das klassische Musikfestival, startet am 24. September 2014. (bb) Wie Timo Jouko Herrmann, der künstlerische Leiter des Musikfestivals seit Beginn im Jahre 2009, anlässlich eines Informationsgesprächs im Rathaus ausführte, sind zu Shakespeares 450. Geburtstag in diesem Jahr Musik und Texte von diesem außergewöhnlichen Dramatiker und Lyriker Thema der Musiktage. Shakespares Texte haben einen großen Einfluss auf die moderne Literatur und viele Komponisten haben sich von ihm inspirieren lassen. So kann man fast von einer Modeerscheinung bei Shakespeare-Opern sprechen. Timo Jouko Herrmann hat sich aus der Vielzahl der Werke von Shakespeare einige Stücke ausgesucht, die auf den Walldorfer Bühnen – vom Rathaus über die Astoria-Halle und die Laurentiuskapelle bis hin zum Luxor-Filmpalast –  sicher viele interessierte Besucher begeistern werden. Ganz besonders stolz ist er auch auf die Auswahl der Musiker, kommen sie doch fast alle aus der Metropolregion Rhein-Neckar., so z. B. Matthias Lucht (Altus), der zusammen mit Johannes Vogt (Laute) den Auftakt am 24.09.2014 mit Musik aus der Elisabethanischen Zeit bildet. „Shakespeare ohne Worte“ spielt Maximilian Mangold (Leimen), der als „einer der im Augenblick interessantesten deutschen Gitarristen“ (Fono Forum) gilt.  Die „Royal Winter Music“, inspiriert von Shakespeare-Charakteren, wurde komponiert von Hans Werner Henze,  einem der bedeutendsten deutschen Komponisten des 20. Jahrhunderts. Dieses Konzert findet am 02.10.2014 in der Laurentiuskapelle statt. Wie schon letztes Jahr zu den Astor-Veranstaltungen präsentiert die Theater-AG des Gymnasiums Walldorf auch zu den Musiktagen eine besondere Aufführung. Sie haben sich zusammen mit ihren Lehrerinnen Anna Klingmann (musikalische Leitung) und Antje Hinrichs (szenische Leitung) das letzte Theaterstück von Shakespeare „The Tempest“ (Der Sturm)  vorgenommen und zeigen eine neuzeitliche Adaption unter dem Titel „The Shakespeares Games“ am 27.09.2014 in der Astoria-Halle. Kooperationspartner der Walldorfer Musiktage ist wiederum der Luxor-Filmpalast, der zwei verfilmte Komödien Shakespeares zeigt: Am 29.09. läuft „Viel Lärm um nichts“ aus dem Jahre 1993 und am 09.10. „The Tempest“ aus dem Jahre 2010. Das Highlight und den Schlusspunkt der Musiktage bildet am 12.10.2014 in der Astoria-Halle „Ein Sommernachtstraum“, Ouvertüre und Schauspielmusik zu Shakespeares „Ein Sommernachtstraum“ mit Musik von Felix Mendelssohn Bartholdy. Die musikalische Leitung hat Timo Jouko Herrmann. Als Sprecher ist der bekannte Künstler Matthias Eschli (Ludwigshafen) engagiert.   Er studierte Gesangspädagogik an der Musikhochschule Mannheim und trat nach seinem Studium in verschiedenen Musicals und Opern auf. Er gehört zu den Ensembles der Musikbühne Mannheim, der Opernwerkstatt am Rhein in Köln und der TourneeOper Mannheim. Außerdem unterrichtet er Gesang an der Theater- Akademie Mannheim. Unter der choreographischen Leitung von Victoria Wohlleber von der Deutschen Oper am Rhein in Essen üben Schülerinnen und Schüler der 7. Klassen des Walldorfer Gymnasiums die Tänze dazu ein, das Ensemble Operone musiziert und ein Projektchor von 25 Sängerinnen, überwiegend Lehrerinnen aus Walldorf, Wiesloch, Hockenheim und Reilingen, singt als „Elfen“. P1050420Hartmut Schweizer, der Kunstbeauftragte der Stadt Walldorf, hat zu den Musiktagen 2014 das passende Plakat entworfen. P1050419Auf die Musiktage freuen sich (v.l.n.r.): Timo Jouko Herrmann, 1. Beigeordneter Otto Steinmann, Bürgermeisterin Christiane Staab und Heike Schweizer (Sport- und Kulturamt Stadt Walldorf)           Fotos: Binz

Veröffentlicht am 20. September 2014, 12:00
Kurz-URL: https://www.wiwa-lokal.de/?p=77575 

Das könnte Sie auch Interessieren...

ERfolgreich Werben lokale Internetzeitung

Kommentare sind geschlossen

Anzeigen / Werbung

Archiv

Anzeigen

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen

4.9.10