Walldorfer Luftsportler haben ein Herz für kleine Patienten

9. Walldorfer Benefizfliegen:

Junge Menschen liegen dem AeC Walldorf e.V. besonders am Herzen. Dies nahmen acht Piloten mit sechs Maschinen des Vereins sowie weiteren befreundeten Luftsportlern Mitte Juli zum Anlass, beim 9. Benefizfliegen mit 23 krebskranke Jugendliche und Kindern sowie deren Betreuern des Heidelberger Waldpiraten-Camps zu Rundflügen in die Lüfte zu gehen. Dabei bekamen die Jugendlichen unverwechselbare Eindrücke, die sicherlich noch lange in positiver Erinnerung bleiben. Walldorfs Stadtoberhaupt Christine Staab zeigte sich hocherfreut über das große gesellschaftliche Engagement der Luftsportler.

Walldorf – Der Aero Club Walldorf zählt mit seinen über 200 aktiven Mitgliedern aus den drei Abteilungen Segelflug, Motorflug und Fallschirmsprung zu einem wichtigen Bestandteil des Vereinsgeschehens der Astorstadt. Hohes ehrenamtliches Engagement, vor allem im Bereich der Jugendarbeit, zeichnet dabei eines der Kernkompetenzen des Vereins aus. Eine wesentliche Zielsetzung des Vereins besteht darin, die Passion für den Luftsport der Bevölkerung zu vermitteln.

Verein übernimmt gesellschaftliche Verantwortung

Kinder und Jugendliche liegen dem Verein dabei besonders am Herzen. Daher möchte der Verein gerne auch gesellschaftliche Verantwortung übernehmen. Bereits zur guten Tradition geworden, veranstaltete der Verein zum neunten Mal in Folge auf dem Walldorfer Fluggelände das diesjährige Benefizfliegen für krebskranke Kinder und deren Geschwister. Das Heidelberger Waldpiraten-Camp ist eine Einrichtung der Deutschen Kinderkrebsstiftung und gilt in seiner Form als einmalig im deutschsprachigen Raum. Bis zu neun Tage der Schulferien dauert der Aufenthalt im Camp. Maximal 46 Kinder und Jugendliche, die sich außerhalb der akuten Krebsbehandlung befinden, können dabei an der Ferienfreizeit teilnehmen. Das Angebot reicht dabei von Sport- sowie Freizeitmöglichkeiten und soll den jungen Teilnehmern helfen, sich von der schweren Krankheit zu erholen und neue Herausforderungen zu wagen.

Benefizflüge über die komplette Metropolregion hinweg

Als besonderer Höhepunkt stand diesen Sommer das Benefizfliegen in Walldorf auf dem Programm. Gestartet wurde dabei mit sechs Flugzeugen zu Rundflügen über die komplette Metropolregion Rhein-Neckar – darunter besondere Sehenswürdigkeiten wie der Hockenheimring, Schwetzingen oder aber das Heidelberger Schloss – bei denen die jungen Menschen unverwechselbare Eindrücke aus luftiger Höhe sammeln konnten. Organisiert wurde die Veranstaltung von zahlreichen Luftsportlern des Vereins unter Leitung des Flugbetriebsleiters Martin Friedle. Die Piloten, die am Benefizfliegen teilnahmen, absolvierten die Flüge ausschließlich auf eigene Kosten und wollten damit einen wichtigen Beitrag leisten, den Kindern ein unvergessliches Erlebnis auf dem Flugplatz zu bereiten und so auch eine willkommene Abwechslung vom Krankenhausalltag zu bieten.

Staab: „Ein solch beachtliches Engagement sucht lange seinesgleichen“

Im Beisein von Walldorfs Bürgermeisterin Christine Staab verbrachten die Jugendlichen unverwechselbare und einmalige Stunden im Kreise der Luftsportler. Staab zeigte sich überaus erfreut, dass sich der Walldorfer Luftsportverein auf diese Weise für Bedürfnisse junger Menschen einbringt und hierdurch gesellschaftliche Verantwortung übernimmt. „Vergleichbare Aktionen habe ich in einer solchen Form von einem Verein selten erlebt. Dieses Engagement der Luftsportler ist überaus anerkennenswert und sucht lange seinesgleichen“, entgegnet eine sichtlich bewegte Bürgermeisterin.

Für viele der jungen Himmelsstürmer waren die Flüge in Walldorf die ersten in ihrem Leben. Anfängliche Zurückhaltung oder Ängste waren schnell verflogen und wichen der Begeisterung für das Fliegen, was im Nachgang deutlich zu spüren war. Durchgängig strahlende Gesichter waren für die Vereinsmitglieder die größte Anerkennung und zum Ausdruck gebrachte Dank für ihren Einsatz.

Die Initiatoren und Teilnehmer freuen sich bereits heute auf das nächste Mal, wenn es wieder heißt – die Waldpiraten gehen in die Luft!

Text: Manuel Löhmann (Pressereferent, Abt. Segelflug, AeC Walldorf e.V.)

Foto: Martin Friedle

Veröffentlicht am 24. Juli 2019, 10:00
Kurz-URL: https://www.wiwa-lokal.de/?p=270900 

Das könnte Sie auch Interessieren...

Kommentare sind geschlossen

Anzeigen / Werbung

Archiv

Anzeigen

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen

4.9.12