Walldorf: Friseursalon Mikano spendet für Kinder

Es ist schon gute Tradition, dass der Friseursalon Mikano seine Kundschaft zum Jahresende nicht beschenkt, sondern soziale Projekte unterstützt. Dabei haben die Geschäftsinhaber Karin und Michael Nock vor allem ein großes Herz für Kinder und Jugendliche.

Dank der Kundinnen und Kunden, die diesen Gedanken nicht nur ideell, sondern auch durch Spenden unterstützten, sind 650 Euro zusammengekommen. Einen symbolischen Scheck über diesen Betrag übergaben Karin und Michael Nock dieser Tage dem Ersten Beigeordneten Otto Steinmann und seiner Mitarbeiterin Doris Schuppe, die sich herzlich für dieses Engagement bedankten. Das Geld wird für Essenspatenschaften für Kinder und Jugendliche verwendet, deren Familien nicht in der Lage sind, das tägliche Mittagessen in der Schule oder einer Betreuungseinrichtung zu zahlen und hierfür auch keine öffentlichen Leistungen erhalten.

v.l.n.r.: Michael Nock, Doris Schuppe, Karin Nock und Otto Steinmann mit dem Scheck für Essenspatenschaften

Text: Stadt Walldorf
Foto: Pfeifer

Veröffentlicht am 24. Februar 2019, 06:00
Kurz-URL: https://www.wiwa-lokal.de/?p=261998 

Das könnte Sie auch Interessieren...

Kommentare sind geschlossen

Anzeigen / Werbung

Archiv

Anzeigen

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes 4.9.10