Walldorf: Eindeutig zu tief ins Glas geschaut…

Am Samstagnachmittag setzte ein Zeuge die Polizei darüber in Kenntnis, dass der Fahrer einer Sattelzugmaschine in der Josef-Reiert-Straße einen Unfall gebaut und sich danach unerlaubt von der Unfallstelle – Richtung A 5 – entfernt hätte. Kurze Zeit später konnte durch eine Streifenwagenbesatzung des Autobahnpolizeireviers Walldorf der Sattelzug gesichtet und auch gestoppt werden. Bereits beim Erstkontakt schlug den Beamten eine deutliche Alkoholfahne entgegen. Zum Kontrollzeitpunkt stand der 42-jährige Fahrer mit 2,66 Promille deutlichst unter Alkoholeinwirkung. Von „seinem Crash“, einen BMW touchiert zu haben, wusste der aus der Ukraine stammende Mann allerdings nichts. Seinen Rausch konnte er auf der Wache auskurieren. Insgesamt entstand Schaden von über 5.000 Euro.

Quelle: Polizeipräsidium Mannheim


Weitere Polizeiberichte aus Wiesloch, Walldorf und der Umgebung
in unserer Rubrik: Blaulicht

Veröffentlicht am 12. August 2019, 12:54
Kurz-URL: https://www.wiwa-lokal.de/?p=271638 

Das könnte Sie auch Interessieren...

ERfolgreich Werben lokale Internetzeitung

Kommentare sind geschlossen

Anzeigen / Werbung

Archiv

Anzeigen

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen

4.9.10