Walldorf: BMW will sich Kontrolle entziehen, 31-Jähriger vorläufig festgenommen, Drogen aufgefunden, Zeugen und Geschädigte gesucht!

Am Donnerstag gegen 23.15 Uhr stellten Beamte des Polizeireviers Wiesloch einen BMW fest, der in der Philipp-Reis-Straße stand. In diesem saß ein Mann.

Da es zuvor ein Hinweis auf einen vermeintlichen Einbruch in unmittelbarer Nähe bei der Polizei eingegangen war, sollte der BMW und des Insasse kontrolliert werden.

Als die Beamten ihren Streifenwagen wendeten, fuhr der BMW an und bog in Richtung Altrottstraße ab. Der BMW sollte zunächst mit „Stopp Polizei“, Blaulicht und in der Folge mit Martinshorn zum Anhalten bewegt werden.

Beim Abbiegen beschleunigte der BMW und fuhr in der Folge in die Dietmar-Hopp-Allee ein. An der Einmündung der Dietmar-Hopp-Allee/ Landesstraße 723 missachtete der BMW-Fahrer das für ihn geltende Rotlicht der Ampel und bog in Richtung Mühlhausen ab. Der BMW beschleunigte erneut, jedoch konnte ihm der Streifenwagen folgen. Auf einer Brücke der Landesstraße 723 befand sich eine Baustellenampel, auch diese überfuhr der BMW bei Rotlicht. Ein entgegenkommender Lkw befand sich zu diesem Zeitpunkt am Anfahren und blendet mehrfach auf. An der folgenden Einmündung zur Bundesstraße 3 überholte der BMW auf der Gegenfahrbahn ca. vier bis fünf Pkw, die vor ihm an einer gerade auf „Grün“ geschaltenen Ampel standen und ebenfalls im Begriff waren anzufahren. Danach beschleunigte der Fahrer des BMW erneut sein Fahrzeug in Richtung Mühlhausen. An der folgenden Abfahrt Alte Bruchsaler Straße bog er rechts ab in Richtung Frauenweiler. Hierbei kam er links von der Fahrbahn ab in einen Grünstreifen und beschädigte sich Reifen und Felge, trotzdem konnte er seine Flucht in Richtung Neues Sträßl fortführen. Der BMW bog in der Folge auf den Parkplatz Fortuna ab und hielt an.

Die ihm folgende Streifenwagenbesatzung konnte den 31-jährigen BMW-Fahrer daraufhin vorläufig festnehmen. Im Fahrzeug wurden geringen Mengen an Cannabisprodukten aufgefunden und beschlagnahmt. Zudem bestand der Verdacht, dass der 31-Jährige unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln seinen BMW geführt hatte, weshalb ihm eine Blutprobe entnommen wurde.

Der Führerschein des BMW-Fahrers wurde beschlagnahmt. Der 31-Jährige wurde wegen Gefährdung des Straßenverkehrs, Fahren unter Drogeneinfluss, wegen der Missachtung mehrerer roten Ampeln und des Besitzes von Betäubungsmitteln u.a. zur Anzeige gebracht.

Ein Zusammenhang mit dem eingangs erwähnten vermeintlichen Einbruchshinweis, ergaben sich bis dato nicht. Ein Einbruch oder ein Einbruchsversuch konnte bislang nicht festgestellt werden.

Nach Durchführung aller polizeilichen Maßnahmen wurde der 31-Jährige wieder auf freien Fuß gesetzt.

Zeugen des Sachverhalts oder Personen, die durch den BMW-Fahrer gefährdet wurden, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Wiesloch unter 06222 57090 in Verbindung zu setzen und ihre Wahrnehmungen mitzuteilen.

Quelle: Polizeipräsidium Mannheim


Weitere Polizeiberichte aus Wiesloch, Walldorf und der Umgebung
in unserer Rubrik: Blaulicht

Veröffentlicht am 15. März 2019, 11:33
Kurz-URL: https://www.wiwa-lokal.de/?p=263140 

Das könnte Sie auch Interessieren...

Kommentare sind geschlossen

Anzeigen / Werbung

Archiv

Anzeigen

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen

4.9.10