Vorbericht zu SV Sandhausen : Holstein Kiel am 22.12.

Pressemitteilung SV Sandhausen Nr. 61 Saison 2019/20 19.12.2019

„Wir sind eine absolute Heimbastion!“
Sandhausen. Am kommenden Sonntag gastiert zum letzten Spiel des Jahres die Mannschaft von Holstein Kiel im BWT-Stadion am Hardtwald. Anstoß ist um 13:30 Uhr.

Enorme innere Kraft
Bevor Chef-Trainer Uwe Koschinat den Fokus auf das letzte Spiel des Jahres gegen Holstein Kiel richtete, warf er nochmal einen Blick zurück auf das Unentschieden gegen den Hamburger SV vom vergangenen Sonntag. „Wir waren in der Spielanlage gegen den HSV dazu verdammt, enorm viel zu verteidigen. Auf der Gegenseite haben wir uns aber auch einige Torchancen erarbeitet, wodurch sogar ein Sieg möglich gewesen wäre“, so der SVS-Coach. Durch dieses Remis sind die Schwarz-Weißen seit sieben Spielen unbesiegt. Durch diese Serie würde das Team, laut Koschinat, derzeit eine enorme innere Kraft entwickeln. Hierzu gehöre auch, dass die Menschen am Hardtwald registriert haben, wie viel der SVS in den Spielen investiere. „Wir sind eine absolute Heimbastion, ich hoffe, dass uns die Menschen in Sandhausen am Sonntag erneut leidenschaftlich unterstützen!“

Mühling kehrt nach Sandhausen zurück
Denn am kommenden Sonntag reist die Mannschaft von Holstein Kiel ins BWT-Stadion am Hardtwald, um das erste Spiel der Rückrunde zu absolvieren. „Die Störche stehen für eine wahnsinnige Personalkontinuität, das festigt gruppentaktische Abläufe. Sie definieren sich sehr stark über Ballkontrolle und haben eine hohe Zahl herausragender Individualisten“, so der Fußballlehrer zu den Stärken des kommenden Gegners. Mit der KSV kommt auch Alexander Mühling an seine alte Wirkungsstätte zurück. Der Mittelfeldspieler stand vor seinem Wechsel insgesamt zwei Jahre in Sandhausen unter Vertrag. „Er ist ein prägender Faktor für Holstein Kiel, denn er besticht durch viele finale Aktionen und übernimmt eine hohe Verantwortung auf dem Platz“, betont Koschinat.

Behrens legt Trainingspause ein
„Ich gehe davon aus, dass alle Spieler vom Sonntag auch am Wochenende wieder im Kader stehen können“, stellt der 48-Jährige mit einem Blick aufs Personal fest. Kevin Behrens musste aufgrund eines angeschwollenen Knöchels zwar eine kleine Trainingspause einlegen, hinter einem Einsatz am Sonntag stünde aber dennoch kein Fragezeichen. Koschinat definierte für das anstehende Duell ein klares Ziel: „Wir wollen dieses unglaubliche Jahr 2019 mit einem Heimsieg abschließen, das hat sich die Mannschaft verdient!“

Veröffentlicht am 20. Dezember 2019, 12:00
Kurz-URL: https://www.wiwa-lokal.de/?p=278760 

Kommentare sind geschlossen

Anzeigen / Werbung

Archiv

Anzeigen

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen