Vielfalt erleben – wir schaffen einen internationalen Kräutergarten im Stadtwingert

Volksbank Kraichgau und Stadt unterstützen Projekt des Bündnisses für Demokratie und Toleranz e.V.

Im Rahmen der Neugestaltung unseres Stadtwingerts im Gerbersruhpark wird auf Initiative des Bündnisses für Demokratie und Toleranz Wiesloch e. V. und mit finanzieller Unterstützung der Volksbank Kraichgau ein internationaler Kräutergarten entstehen. Die Neugestaltung des gesamten Wingerts kann die Stadt aufgrund einer Förderung mit Bundesmitteln realisieren – wir als Verein haben hier eine tolle Chance für einen internationalen Kräutergarten gesehen. Der Internationale Kräutergarten soll ein Ort werden, an dem alle Bürger Kräuter aus aller Welt anpflanzen, gemeinsam pflegen und natürlich auch miteinander teilen bzw. nutzen. Dieser Garten wir damit zu einem Symbol für Vielfalt und Weltoffenheit in Wiesloch.

„Es gibt kaum einen Bereich in unserem Leben, bei dem wir internationaler und weltoffener sind als beim Essen. Hier erleben wir Vielfalt als echte Bereicherung. Das möchten wir auch im Zusammenleben erreichen. Deshalb finden wir es ein schönes Zeichen für gelebte Diversität, dort Kräuter aus aller Welt zu pflanzen und zu teilen.“ erklärt Vorstandsmitglied Gabriela Lachenauer.
Aber auch aus ökologischer Sicht ist dieser Kräutergarten sinnvoll. Statt der Wiese, die man gerade vorfindet, werden zukünftig viele unterschiedliche Pflanzen ein Habitat für Insekten bieten. Der Kräutergarten ist damit auch ein wichtiger Bestandteil des gesamten städtischen Begrünungsprojekts, und wertet die derzeit weitestgehend brachliegende Flächen ökologisch auf.
Neben dem Bekenntnis zu einer offenen und pluralistischen Gesellschaft ist das ein weiterer Grund, warum die Volksbank Wiesloch das Projekt mit jährlich 10.000 Euro aus ihrem Nachhaltigkeitsfonds unterstützt. Dieses Geld wird genutzt, um den Kräutergarten mit Hilfe von Biologen, Gärtnern und Freiwilligen zu pflegen, zu bewirtschaften und weiter zu entwickeln. Damit sichern wir als Bündnis für Demokratie und Toleranz e. V. dass der Stadt kein zusätzlicher Aufwand entsteht und gewährleisten, dass der neue Stadtwingert gepflegt und ein Ort der Begegnung bleibt.

„Mit der Beantragung der Bundesmittel hat die Stadt Wiesloch den Grundstein dafür gelegt, dass der Stadtwingert wieder ein Ort der Begegnung wird. Wir freuen uns sehr, dass die Stadt Wiesloch uns die Möglichkeit zur Gestaltung des internationalen Kräutergartens gibt und bedanken uns für die Unterstützung durch die Volksbank. Es entsteht ein Ort, der nicht nur für ökologische Nachhaltigkeit und Artenschutz steht, sondern auch für gesellschaftliche Vielfalt und ein buntes Miteinander.

Foto: zg/Thorsten Krings

Veröffentlicht am 29. April 2021, 12:46
Kurz-URL: https://www.wiwa-lokal.de/?p=290512 

Kommentare sind geschlossen

Anzeigen / Werbung

Archiv

Anzeigen

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen