Tag des Ehrenamts: Caritasverband würdigt Leistung Ehrenamtlicher

Anlässlich des Internationalen Tags des Ehrenamts am 5. Dezember macht der Caritasverband für den Rhein-Neckar-Kreis e.V. auf die große Leistung der Menschen aufmerksam, die sich ehrenamtlich im Verband engagieren. „Ohne den Einsatz unserer ehrenamtlichen Mitarbeiter*innen könnten wir viele unserer caritativen Leistungen so nicht anbieten“, betont Bernhard Martin, Geschäftsführer des Caritasverbands für den RheinNeckar-Kreis.


So wäre der Betrieb der beiden Tafelläden Appel+Ei in Weinheim und Schwetzingen ohne die Mitarbeit von zahlreichen Ehrenamtlichen nicht möglich. Derzeit sind in den beiden Tafelläden ein Großteil der Helfer*innen ehrenamtlich im Einsatz. Gemeinsam mit Maßnahmeteilnehmer*innen des Jobcenters und anderen Helfer*innen sorgen die Ehrenamtlichen dafür, dass überschüssige Lebensmittel von den Supermärkten abgeholt, im
Lager sortiert und anschließend im Laden für kleines Geld verkauft werden können. „Unsere Ehrenamtlichen leisten einen unschätzbaren Beitrag für die Menschen, denen es finanziell nicht so gut geht, und engagieren sich nebenbei für einen nachhaltigen Umgang mit Lebensmitteln“, sagt Alexander Schweitzer, hauptamtlicher Leiter der Tafel Schwetzingen.
„Aufgrund des Personalmangels vor allem beim Fahrdienst und bei der Warensortierung leisten viele unserer Helfer*innen – allen voran unsere beiden Fahrer – derzeit mehr als sie eigentlich müssten und halten den Betrieb damit aufrecht. Wir sind unheimlich dankbar für
diesen Einsatz und wünschen uns dringend Verstärkung“, so Schweitzer.
Nicht nur bei den Tafelläden sind Ehrenamtliche ein unverzichtbarer Bestandteil – auch in den beiden Pflegeheimen, dem Caritas-Seniorenzentrum St. Leon-Rot (CSZ) und dem Caritas Altenzentrum in Plankstadt, sind sie nicht mehr wegzudenken. „Unsere Ehrenamtlichen tragen entscheidend zur Verbesserung der Lebensqualität unserer Bewohner*innen bei“, sagt Diana Menge, Leiterin des CSZ. Sie opfern einen Teil ihrer
Freizeit, um mit den Bewohner*innen beispielsweise spazieren zu gehen, zu singen, ihnen vorzulesen oder einfach nur zuzuhören. „Das hat einen unschätzbaren Wert für unsere Bewohner*innen, weil sich die Ehrenamtlichen einfach sehr viel Zeit für sie nehmen und ganz neue Sichtweisen, eigene Ideen und Fähigkeiten einbringen“, so Menge.
Auch im Bereich Soziale Dienste in Weinheim bringen sich Menschen sinnvoll ehrenamtlich ein: „Jeden Dienstag kommt eine ehrenamtliche Mitarbeiterin für zwei Stunden, um Menschen beim Verfassen ihres Lebenslaufs oder eines Bewerbungsanschreibens zu unterstützen“, erzählt Verena Metzger, die beim Caritasverband für den Standort Weinheim verantwortlich ist. „Das ist ein wertvolles Angebot für unsere Klient*innen, das sehr gut
angenommen wird und das unsere Sozialarbeiter*innen im Beratungsalltag natürlich nicht abdecken könnten.“
Auch die Besucher*innen und Mitarbeiter*innen der Tagesstätte für Wohnungslose in Weinheim profitieren enorm von der Unterstützung durch Ehrenamtliche: „Ohne unsere Ehrenamtlichen, die bei allen anfallenden Arbeiten von der Essenzubereitung über Wäschedienst bis hin zur Vorbereitung von gemeinsamen Feierlichkeiten unterstützen und vor allen Dingen immer ein offenes Ohr für die Klient*innen haben, wären wir
aufgeschmissen“, bringt es Verena Metzger auf den Punkt.
Ab Mitte Dezember wird es außerdem ein weiteres ehrenamtlichen Angebot für wohnungslose Menschen in Weinheim geben: Zwei Hausärzte aus Mannheim werden alle zwei Wochen in einem eigens am Caritas-Standort Weinheim eingerichteten Behandlungszimmer wohnungslose Menschen ehrenamtlich behandeln. So sollen Betroffene – egal ob mit oder ohne Krankenversicherung – gesundheitlich besser versorgt und wieder dauerhaft in die medizinische Regelversorgung integriert werden.
Insgesamt engagieren sich derzeit 74 Ehrenamtliche im Caritasverband für den RheinNeckar-Kreis – deutlich weniger als noch vor zwei Jahren. „Die Gründe hierfür haben sicherlich mit den Auswirkungen der Pandemie zu tun“, so Bernhard Martin. „Umso dankbarer sind wir für die Menschen, die ihr Engagement, ihre Zeit und ihre Begabungen für den Dienst am Nächsten einbringen“, betont der Geschäftsführer und ergänzt: „Und natürlich
freuen wir uns über alle, die sich eine ehrenamtliche Tätigkeit bei uns vorstellen können und mit uns Kontakt aufnehmen!“
Bei Interesse an einer ehrenamtlichen Mitarbeit wenden Sie sich bitte an: Christine von Krause, Stabsstelle Caritas und Pastoral
[email protected]
Telefon: 06202 9314-46

Quelle: Caritasverband für den Rhein-Neckar-Kreis

Veröffentlicht am 5. Dezember 2022, 10:00
Kurz-URL: https://www.wiwa-lokal.de/?p=306787 

Kommentare sind geschlossen

Anzeigen / Werbung

Archiv

Anzeigen

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen