St. Ilgen: Brand in Mehrfamilienhaus – Feuerwehr im Einsatz (Update)

Alle Fotos: Rhein-Neckar-Aktuell

St. Ilgen. (pol) Am Sonntagabend gegen 17:42 Uhr kam es in einer Küche in der Karl-Theodor-Straße zu einem Brand. Betroffen war ein Doppelhaus mit mehreren Wohneinheiten. Eine Bewohnerin wurde mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gebracht, die anderen Bewohner blieben unverletzt.

Ein Nachbar entdeckte die Flammen und Rauch aus einem Küchenfenster und alarmierte umgehend die Bewohner des Doppelhauses. Der Wohnungsinhaber schlief, als sich das Feuer in seiner Wohnung entfachte, konnte sich aber ebenfalls, wie alle Bewohner rechtzeitig aus dem Haus retten. Eine weitere Bewohnerin holte zwei Hunde aus einer Wohnung und atmete dabei Rauch ein. Zur weiteren Behandlung wurde sie in ein Krankenhaus gebracht. Die Hunde waren wohl auf, auch eine Katze befand sich im Haus, sie wurde in eine Tierklinik gebracht und dort versorgt. Die freiwillige Feuerwehr Leimen löschte das Feuer mit 30 Mann. Der entstandene Brandschaden beläuft sich auf bis zu 70.000 EUR. Die Wohnung ist bis auf weiteres nicht bewohnbar.

Die Beamten des Polizeireviers Wiesloch haben die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Gegen den Bewohner wird wegen fahrlässiger Brandstiftung ermittelt.

 
Veröffentlicht am 3. November 2019, 18:35
Kurz-URL: https://www.wiwa-lokal.de/?p=276334 

Das könnte Sie auch Interessieren...

Kommentare sind geschlossen

Anzeigen / Werbung

Archiv

Anzeigen

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen

4.9.13