Doppelsieg beim ersten Heimspieltag der Damen 1

Nach dem klaren Sieg in Ettlingen/Rüppurr, musste die Damen 1 an ihrem ersten Heimspieltag der Saison gegen die SG Ketsch-Brühl und gegen den SV Sinsheim 2 ran und wollte auch hier viele Punkte holen. Pünktlich um 15 Uhr am Samstag, den 17.11.18, wurde das Spiel gegen Ketsch-Brühl in der Wieslocher Helmut-Will-Halle angepfiffen.
 
Mit zahlreichen unterstützenden Fans an ihrer Seite startete die TSG Wiesloch in den ersten Satz und konnte sich mit guten Aufschlägen von Christiane Klein direkt einen Vorsprung von 8:1 erspielen. Die Angabe war die große Stärke aller Spielerinnen, mit Hilfe derer durchgehend ein Punktevorsprung gehalten und schließlich der Satz mit 25:15 gewonnen werden konnte.
Der zweite Satz begann genau wie der erste: starke Aufschlagserien von Rojda Palantöken und erneut Christiane Klein führten zu einem Vorsprung von 9:1 Punkten. Bei einem Spielstand von 12:6 brachte Trainer Stefan Koch in einem Doppelwechsel die beiden Spielerinnen Vanessa Claus und Isabell Miersch auf das Feld und verunsicherte so die Gegnerinnen noch mehr. Auch den restlichen Satz lag die TSG kontinuierlich vorne und spielte den Satz konzentriert zu Ende. Die Punktetafel zeigte als Endstand dieses Satzes 25:9 für die Wieslocher Mädels an.
So einfach wollte die SG Ketsch-Brühl es den Wieslocherinnen dann doch nicht machen: die Gäste kämpften sich ins Spiel und auf Wieslocher Seite schlichen sich immer mehr Eigenfehler ein. Dadurch war dieser Satz ausgeglichen und bis zum Ende spannend, keine der beiden Mannschaften konnte sich absetzen. Am Ende hatte jedoch die Gastmannschaft die Nase vorne und gewann den Satz mit 25:23.
 
Für die TSG stand von Anfang an fest: 3 Punkte waren das Ziel. Aber dafür müssten sie, bei einem Spielstand von 2:1 nach Sätzen, den nächsten Satz auf jeden Fall gewinnen. Es lief nicht ganz nach Plan, die Damen der TSG lagen von Anfang an zwei bis drei Punkte zurück und fanden nicht wirklich in ihr Spiel zurück. Dennoch gaben sie nicht auf, kämpften sich durch eine gute Aufschlagserie von Carla Pehrsson bis zu einem Spielstand von 17:17 heran und gingen sogar in Führung. Den Sieg ließen sie sich nun nicht mehr nehmen und gewannen mit 25:23 den vierten Satz und somit das Spiel mit 3:1.
 
3 Punkte waren dadurch bereits auf das Konto der Damen 1 gegangen und weitere sollten folgen. Für einige Wieslocher Spielerinnen war es nach mehreren Jahren in der Oberliga eine ungewohnte Situation wieder zwei Spiele an einem Tag zu haben. Dennoch waren alle noch fit und motiviert genug, 3 weitere Punkte gegen den SV Sinsheim 2 zu holen.
 
Um 18 Uhr startete das zweite Spiel und die TSG Wiesloch lag von Beginn an ein paar Punkte zurück. Durch druckvolle Aufschläge und Angriffe, denen die Mädels aus Wiesloch kaum etwas entgegensetzten, erspielten sich die Sinsheimerinnen einen großen Vorsprung, den sie sich nicht mehr nehmen ließen. Schließlich gewannen sie den Satz mit 25:14.
 
Auch im zweiten Satz gingen zunächst die Gäste aus Sinsheim im Führung, konnten diese allerdings nicht weiter ausbauen. Der Satz verlief weitgehend ausgeglichen bis, bei einem Spielstand von 18:18, die Aufschläge von Zuspielerin Isabell Miersch die TSG zu einer 23:18 Führung und die Mannschaft somit wieder endgültig ins Spiel brachten. Die letzten beiden Punkte schafften die Wieslocherinnen dann auch und gewannen den Satz mit 25:20.
 
Der dritte Satz startete wie der zweite geendet hat: beide Teams wollten punkten und so gestalteten sich die Spielzüge zur Freude der Zuschauer sehr spannend. Die Trainer der beiden Mannschaften nutzten insgesamt alle vier Auszeiten, um ihren Mannschaften Mut zuzusprechen. Einen ersten Satzball hatte die TSG Wiesloch bei einem Spielstand von 25:24, den sie allerdings nicht verwandeln konnte und infolge dessen auch den Satz mit 27:25 abgeben musste.
„Dann spielen wir eben 5 Sätze und holen uns trotzdem noch 2 Punkte!“, konnte man von der Spielerbank hören.
 
Erneut konnte sich die TSG im vierten Satz durch druckvolle Aufschläge einen kleinen Vorsprung erspielen, den sie allerdings nicht ganz bis zum Ende halten konnte. Bei einem 23:21 Rückstand kam die vor einigen Punkten erst eingewechselte Mannschaftskapitänin Lisa Gutfleisch an den Aufschlag und überzeugte mit mehreren Assen bis zum 25:23 Satzgewinn.
Nun stand der alles entscheidende fünfte Satz an. Beide Mannschaften wollten unbedingt gewinnen, was man an den langen und hart umkämpften Ballwechseln erkennen konnte. Der SV Sinsheim 2 blieb bis zu einem Spielstand von 10:12 durchgehend mit ungefähr 2 Punkten in Führung. Doch dann kam erneut Kapitänin Lisa Gutfleisch zum Aufschlag und setzte die Gäste unter Druck. Auch durch die Auszeit der Gegnerinnen (13:12 aus Wieslocher Sicht) ließ sie sich nicht aus dem Konzept bringen, sondern verhalf ihrem Team durch ihre gut platzierten Angaben zu einem 15:12 Satz- und somit 3:2 Spielgewinn.
 
2 Spiele, 5 Punkte – so die erfolgreiche Bilanz des ersten Heimspieltags. Das bedeutet vorerst Platz 2 der Verbandsliga-Tabelle, Trainer und Spielerinnen blicken zufrieden auf den anstrengenden Tag zurück. Die Damen der TSG Wiesloch hoffen auf weitere wichtige Punkte bei ihrem nachsten Spiel am 01.12.18 um 14 Uhr auswärts gegen den TSV Mühlhausen/Würm.
Damen 2: Erster Saisonsieg gegen die VSG Ettlingen/Rüppurr 3 Am Sonntag morgen des 18.11.2018 fand sich die Damen II in Ettlingen ein, um das dritte Spiel der Saison zu bestreiten. Voller Motivation und Energie konnten die Spielerinnen die ersten beiden Sätze mit Abstand 16:25 und 18:25 gewinnen. Der dritte Satz hatte es in sich: die Wieslocherinnen verpassten mit drei fehlenden Satzpunkten knapp die Chance, ihren ersten Gewinn nach Hause zu holen.
 
Das mentale Tief setzte sich in Satz 4 fort, welcher mit 25:14 an die Ettlinger ging. Nun hieß es, die letzten Reserven zu mobilisieren. Der letzte 5. Satz begann suboptimal, so gingen die Damen 2 mit einem 8:2 Rückstand in die zweite, wichtige Hälfte. Gute Zusammenarbeit, klasse Einzelleitungen, die Tipps von Trainer Johannes und die Zurufe der Bank verhalfen dem Team nach einer spannenden Aufholjagd zum ersten Sieg der Saison. Der Sonntag war von einem aufregenden Spiel mit vielen Höhen und Tiefen geprägt und ist ein wichtiger Meilenstein in der bisherigen Saison.
 
Damen 3 kehren ohne Punkte nach Hause
Am 17.11.2018 bestritt die Damen 3 ihren Spieltag in Walldürn. Voller Euphorie startete das Team den ersten Satz. Nach starkem Kämpfen ging er jedoch leider mit 25:20 an den TV Walldürn. Auch im zweitem Satz blieb der Elan ungebrochen, doch durch einige kleinere Flüchtigkeitsfehler musste sich das Team um Kapitänin Kristina Sinicyna mit einem 13:25 begnügen.
Lena Schröder punktete immer wieder mit präzisen und überlegten Bällen
Dank guter Aufschläge der Mannschaftsführerin und hervorragender Blockarbeit von Annike Wenzel gewannen die D3 schließlich den dritten Satz knapp mit 25:23. Allerdings schwanden die Kräfte zum vierten Satz nach und nach, sodass dieser mit 25:16 an Walldürn ging und der Gastgeber das gesamte Spiel für sich entschied.
 
Etwas enttäuscht, aber in freudiger Erwartung auf den nächsten Spieltag am 25. November, begaben sich nun alle Spielerinnen auf die lange Heimfahrt nach Wiesloch.

Tabea Knopf setzte der Walldürner Abwehr mit harten Angriffsschlägen zu
Siegesserie der Herren geht weiter Am fünften Spieltag mussten die Herren der TSG Wiesloch zum dritten Mal gegen eine Mannschaft des Heidelberger TV Volleyball antreten. Nach einem überzeugenden Start ließen die Wieslocher den HTV noch kurzzeitig wieder rankommen, gewannen den Satz dann aber doch verdient mit 25:21. Der zweite Satz gestaltete sich etwas ausgeglichener, dennoch konnte sich die TSG am Ende eines umkämpften Satzes mit 25:22 durchsetzen. Trotz der guten und erfolgreichen Angriffe von Andreas Dahl im dritten Satz fanden sie diesmal nicht richtig zu ihrem Spiel und gaben den Satz mit 21:25 ab. Im vierten Satz konnten die Wieslocher Spieler sich dann wieder einen klaren Vorsprung erspielen und den Spielabschnitt mit drei schönen Angriffen von Spielertrainer André Adam sicher für sich entscheiden. Damit bleiben die Wieslocher Herren in der Bezirksliga ungeschlagen an der Tabellenspitze und freuen sich auf das nächste Spiel am 02.12. auswärts gegen den TV Eppelheim.
Veröffentlicht am 19. November 2018, 11:00
Kurz-URL: https://www.wiwa-lokal.de/?p=258144 

Das könnte Sie auch Interessieren...

Kommentare sind geschlossen

Anzeigen / Werbung

Archiv

Anzeigen

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes 4.9.9