Spende der Lidl-Kundschaft für die Tafel Walldorf – 5.000 Euro per Knopfdruck

Große Freude und Dankbarkeit bei der Tafel Walldorf: 5.000 Euro erhielt das Walldorfer Team dank der spendenfreudigen Lidl-Kunden.

Am 22. März überreichte Veronika Roller, bei der Lidl-Regionalgesellschaft Speyer für Mitarbeiter und Soziales zuständig, im Tafelladen den symbolischen Spendenscheck an Hans Klemm, den 1. Vorsitzenden des Walldorfer Tafel e. V., sowie an Gudrun Klemm und Waltraud Steinhauser vom Tafel-Team. Bürgermeisterin Christiane Staab, die das mittlerweile zehnjährige Bestehen und ungebrochene Engagement der Tafel Walldorf anerkennend hervorhob, war gerne zu dem Termin gekommen und bedankte sich ebenfalls herzlich für die Spende.

Die Walldorfer Lidl-Filiale am Lindenplatz gehört zu den rund 3.200 Filialen, die mit Pfandspendenknöpfen ausgestattet sind. Wie Veronika Roller und der für Walldorf zuständige Verkaufsleiter Sascha Schindler berichteten, sind seit dem Start der Kooperation mit dem Dachverband deutscher Tafeln im März 2008, also auch vor zehn Jahren, über 14 Millionen Euro an Pfandspenden zusammengekommen.

Die Tafeln können sich beim Dachverband um Spendengelder bewerben. Hans Klemm freute sich, dass die aktuelle Bewerbung Erfolg hatte. Was für die 5.000 Euro angeschafft wurde, stand auch schon in Form einer großen Tiefkühlzelle im Tafelladen in der Albrecht-Dürer-Straße. „Wir sind froh, dass wir jetzt auch gespendete Tiefkühlware in unser Sortiment übernehmen können“, erklärte Klemm. In Walldorf arbeiten derzeit rund einhundert Ehrenamtliche dafür, dass die Regale im Tafelladen immer gut gefüllt sind und der Verkauf reibungslos klappt. Etwa dreißig Geschäfte, zu denen auch die Lidl-Filiale gehört, werden regelmäßig angefahren, um Lebensmittel abzuholen. Große Nachfrage herrsche immer nach Mehl, Zucker, Eiern, Butter, Nudeln, Reis und Öl, erläuterten Gudrun Klemm und Waltraud Steinhauser, die gemeinsam mit den weiteren Teammitgliedern inzwischen zu wahren Lebensmittel- und Hygieneexpertinnen geworden sind. Sie engagieren sich nach wie vor gerne für die Tafel Walldorf, um Menschen mit geringem Einkommen helfen zu können und auch, um gute Lebensmittel vor der Vernichtung zu retten.

Sehr dankbar ist die Tafel Walldorf auch für die vielfältigen Aktionen von Lehrkräften und deren Schülerinnen und Schülern, die sich vor allem vor Weihnachten mit Sammelaktionen für die Tafel einsetzen, und die Unterstützung durch „Einkaufszettel-Aktionen“ bei weiteren Walldorfer Supermärkten.

Große Freude über die Aktion „Pfandspendenknopf“ bei (v.l.n.r.) Waltraud Steinhauser vom Tafel-Team, Lidl-Verkaufsleiter Sascha Schindler, Veronika Roller, Beauftragte für Soziales bei der Lidl-Regionalgesellschaft, Gudrun Klemm vom Tafel-Team, Nadine Ollmann, Lidl-Filialleiterin in Walldorf, ihr 1. Stellvertreter Andreas Claus, Bürgermeisterin Christiane Staab und Hans Klemm, 1. Vorsitzender des Walldorfer Tafel e. V.

Text: Stadt Walldorf
Foto: Pfeifer

 

Veröffentlicht am 31. März 2018, 14:00
Kurz-URL: https://www.wiwa-lokal.de/?p=243636 

Das könnte Sie auch Interessieren...

Kommentare sind geschlossen

Anzeigen / Werbung

Archiv

Anzeigen

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen

4.9.14