Rente – zum (Über-)Leben genug ?

(zg) Wer über Altersarmut redet, darf über Erwerbsarmut nicht schweigen, denn ohne die Bekämpfung der Erwerbsarmut kann der Altersarmut nicht wirksam begegnet werden. Unser Rentensystem kann nicht dauerhaft die während des Arbeitslebens entstandenen sozialen Ungerechtigkeiten am Ende korrigieren. Was sind konkrete Maßnahmen zur Bekämpfung von Erwerbsarmut und prekärer Beschäftigung? Und was schlägt die SPD für diejenigen vor, die heute schon von Altersarmut betroffen sind? Der Mindestlohn; der abschlagsfreie Zugang zur Rente ab 63 Jahren nach 45 Versicherungsjahren; eine attraktive Teilrente ab dem 60. Lebensjahr oder vergleichbare flexible Übergangsmodelle; erleichterte Möglichkeiten für Zusatzbeiträge an die Rentenversicherung und die Solidarrente sind unsere Themen.

Anton Schaaf, ist seit 2002 direkt gewählter Bundestagsabgeordneter und gelernter Maurer. Er arbeitete neun Jahre bei der Müllabfuhr und war zuletzt Betriebsratsvorsitzender. Er besetzt das Thema Rentenpolitik mit hoher Kompetenz, wird das Rentenkonzept der SPD vorstellen und mit uns die aufgeworfenen Fragen diskutieren.

Montag, 8. Juli 2013, 20:00 Uhr, Leimen
Restaurant Minoas Palace (Liedertafel), Danziger Str. 14

Quelle: Dominik Ofenloch

Veröffentlicht am 30. Juni 2013, 20:00
Kurz-URL: https://www.wiwa-lokal.de/?p=26390 

Kommentare sind geschlossen

Anzeigen / Werbung

Archiv

Anzeigen

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen