Rauchentwöhnung mit E-Zigaretten – Wie viel Nikotin?

Zigaretten rauchen geht nicht nur gut ins Geld, sondern greift zugleich auch noch die Gesundheit an. Kein Wunder also, dass Jahr für Jahr unzählige Menschen nach einer Lösung suchen, wie diese Sucht hinter sich gelassen werden kann. Hier kommen die E-Zigaretten ins Spiel! Statt auf exotische Mittel, wie Akupunktur oder Nikotinpflaster zu setzen, ist eine der erfolgreichsten Methoden die E-Zigarette. Wie man sich mit E-Zigaretten das Rauchen abgewöhnen kann, werden wir in diesem Artikel thematisieren.

Welche Nikotinstärken gibt es bei den Liquids?

Wer sich bei den möglichen Liquids für die E-Zigarette in einem passenden Shop umschaut, weiß wie groß die Auswahl ist. So ist es auch nicht verwunderlich, dass es sage und schreibe 5 verschiedene Nikotinstärken bei den Liquids gibt. Diese sind: 3, 6, 9, 12 und 18 mg/ml. Die Größenangabe “mg/ml” bedeutet wie viel Milligramm auf die Milliliter Liquid hochgerechnet werden. In Europa ist es ein Gesetz, dass die Liquids keine Nikotinstärke von über 20 mg/ml haben dürfen, sodass diese auch nicht in Shops verkauft werden, was in so einer hohen Konzentration von Nikotin auch alles andere als ratsam ist!

Nikotinshots bei selbst gemischten Liquids

Wenn man sich die Liquids selber mischt, können die sogenannten Nikotinshots eingesetzt werden. Diese gibt es in verschiedenen Stärken, sodass man die Liquids mit Nikotin versetzt. Hierbei ist der Vorteil vor allem, dass man selber mit der Zeit das Nikotin in den Liquids vermindern kann, bis man es schließlich ganz weglässt. Die Entwöhnung mit Nikotin Shots ist sehr vielversprechend, da man sich selber nicht ins kalte Wasser schmeißen muss und von jetzt auf gleich aufhört. Vielmehr es ist ein Prozess, der über längere Zeit geht und daher auch eine erhöhte Erfolgsrate besitzt!

Welche Nikotinkonzentration braucht man am Anfang?

Vor allem, wenn man sich mit E-Zigaretten und dem Nikotingehalt von regulären Zigaretten eher wenig auskennt, kann es schwierig sein zu bestimmen, mit welcher Nikotinstärke man bei Nikotinshots am besten beginnt. Leider kann nicht pauschalisiert werden, welche Stärke für Anfänger am besten ist, da es immer auf die eigenen Wünsche, die Häufigkeit des Rauchens von klassischen Zigaretten und schließlich auch das Vapen ankommt. Ein typischer Fehler ist es mit einer zu geringen Stärke zu starten. Oftmals denken Raucher “Ach, ich nehme kaum Nikotin zu mir mit einer regulären Zigarette, also kann ich auch klein beginnen und bin in null-Komma-nichts bei 0 Prozent Nikotin” – Leider stimmt das nicht! Schnell melden sich die ersten Entzugserscheinungen und die E-Zigarette wird zur Seite gelegt und wieder mit einer klassischen Zigarette ergänzt. Das ist mehr als ärgerlich! Im Zweifelsfall heißt es daher eher mit einer höheren Nikotinstärke beginnen!

Starke Raucher: Wer sich als starker Raucher bezeichnen würde und mehr als 20 Zigaretten am Tag raucht, der sollte mit der höchsten Konzentration beginnen. Die 18 mg/ml ist der Nikotinshot mit dem meisten Nikotin, welches in Deutschland erhältlich ist.

Durchschnittliche Raucher: Als durchschnittlicher Raucher gelten die Personen, die um die 10 bis 20 Zigaretten am Tag rauchen. Hier sind Nikotinshots von 12 mg/ml zu Beginn die richtige Wahl.

Unterdurchschnittliche Raucher: Ein unterdurchschnittlicher Raucher bleibt am Tag bei unter 10 Zigaretten. Dementsprechend führt sich dieser zwar Nikotin zu, doch ist es vergleichsweise gering. Aus diesem Grund wird oft eine Nikotinstärke von 6 mg/ml empfohlen.

Gelegenheitsraucher: Gelegenheitsraucher greifen nur ab und an zur Zigarette und das oftmals in sozialen oder auch stressigen Situationen. Für diese Menschen reicht ein Nikotinshot mit 3 mg/ml.

Für die Rauchentwöhnung den Nikotingehalt allmählich reduzieren

Wenn die Anfangsstärke des Nikotins bestimmt worden ist, kann die E-Zigarette statt einer regulären Zigarette in den Alltag implementiert werden. Hier heißt es Geduld üben und nicht zu schnell auf eine geringere Konzentration von Nikotin umstellen, sondern dies vielmehr nach und nach machen. Durch die allmähliche Reduzierung ist die Entwöhnung schonender und zugleich erfolgversprechender, als von jetzt auf gleich mit dem Rauchen aufzuhören!

Veröffentlicht am 4. September 2020, 13:09
Kurz-URL: https://www.wiwa-lokal.de/?p=294230 

Kommentare sind geschlossen

Anzeigen / Werbung

Archiv

Anzeigen

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen