Walldorf: Zeugen nach Unfall auf Monsterkreuzung gesucht

Walldorf / Rhein-Neckar-Kreis (ots) – Am Freitagabend ereignete sich auf der sogenannten Monsterkreuzung der L 723 und B 291 ein Verkehrsunfall, bei dem mehr als 15.000 EUR Sachschaden entstand. Die Polizei sucht in diesem Zusammenhang nach Zeugen.

Ein 28-Jähriger fuhr demnach gegen 19:40 Uhr mit seinem Audi von Walldorf kommend in Richtung Reilingen bzw. Auffahrt A 5. Im Kreuzungsbereich kollidierte dieser mit einer 49-jährigen Audi-Fahrerin, die aus Richtung Reilingen bzw. Auffahrt A 5 kam und in Richtung eines schwedischen Möbelhauses fuhr. Bei dem Unfall im Kreuzungsbereich entstand an beiden Fahrzeugen erheblicher Sachschaden, sodass diese abgeschleppt werden mussten. Allerdings wurde keiner der Beteiligten verletzt. Wer für den Zusammenstoß verantwortlich war, konnte bislang nicht ermittelt werden. Die Beamten des Polizeireviers Wiesloch suchen deshalb nach Zeugen des Unfalls, die insbesondere die jeweiligen Ampelanlagen einsehen konnten. Diese werden gebeten, sich unter 06222 57090 an die Polizei zu wenden.

Quelle: Polizeipräsidium Mannheim


Weitere Polizeiberichte aus Wiesloch, Walldorf und der Umgebung in unserer Rubrik: Blaulicht

Veröffentlicht am 29. Dezember 2018, 12:05
Kurz-URL: https://www.wiwa-lokal.de/?p=259939 

Kommentare sind geschlossen

Anzeigen / Werbung

Archiv

Anzeigen

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen