Neu formierter Jugendvorstand stellt Weichen für die Zukunft

Die Jugendversammlung am 19.02. war richtungsweisend für die Zukunft der Jugendabteilung, denn es standen einige Amtswechsel an.

Zu Beginn ließ Jugendleiter Dirk Hofer die seit der letzten Jugendversammlung vergangenen zwei Jahre Revue passieren. Höhepunkte waren die Ausrichtung der Hallenkreismeisterschaften 2019 sowie mehrerer eigener Turniere, Staffelsiege und Meisterschaften verschiedener Altersklassen und der Austausch mit dem schwedischen IK Motala. Auch an der Außendarstellung wurde gearbeiter, zum Beispiel mit einer neuen Homepage. Für ihr Engagement hatte die Jugendabteilung zahlreiche Ehrungen erhalten, darunter den silbernen Stern des Sports, dessen Preisverleihung in Stuttgart stattfand.

Nach 17 Jahren als Jugendleiter verzichtete Dirk Hofer darauf, erneut zur Wahl anzutreten. In einem Rückblick sprach er über die bewegenden Erlebnisse der vergangenen zwei Jahrzehnte. Als er 2003 mit der Jugendarbeit angefangen hatte, war an Mannschaften in jeder Altersklasse, wie der VfB sie heute stellen kann, nicht zu denken. Über die Jahre fruchtete Dirk Hofers beispielloses Engagement, was allein die gestiegenen Spielerzahlen sowohl im Mädchen- als auch im Jungenbereich zeigen. Als Dank für seine Verdienste wurde er für ein Jahr in den Club 100 des DFB aufgenommen.

Den Blick nach vorne richtend, wählten die anwesenden Mitglieder eine neue Jugendleitung und Jugendvorstand. Einstimmig wurden Benedikt Krauter und Tim Waibel als Duo zu den neuen Jugendleitern gewählt. Ihr Stellvertreter ist wie bisher Jovica Esterajher. Unterstützt werden sie von einem breit aufgestellten Jugendvorstandsteam: Niklas Spissinger wird als Jugendkassier die finanziellen Geschicke lenken. Als Pressewart vertritt Julian Wieditz die Jugendabteilung in der Öffentlichkeit. Robin Mattern wird sich bei der Clubhauspflege auch in Zukunft für optimale Bedingungen für die Jugendspieler einsetzen. Die Juniorinnenabteilung wird geleitet von Nadine Boch, unterstützt von Laura Horstmann und Laura Nennstil. Dirk Hofer wird den Schwerpunkt seiner Arbeit in Zukunft auf die Jugendspielgemeinschaft mit Baiertal und Schatthausen im Bereich der A- bis C-Junioren legen. Und Max Förderer ist als Schiedsrichterbeauftragter erster Ansprechpartner für alle Jugendschiedsrichter und die, die es gerne werden wollen. Mit diesem jungen und großen Team soll der eingeschlagene Weg der letzten Jahre fortgesetzt und die Verantwortung in Zukunft auf viele Schultern verteilt werden.

Weiterhin wurden mit Niklas Waibel, Simon Hertzsch und Jan Förderer neue Jugendvertreter gewählt. Auch sie sind schon seit einiger Zeit auch ehrenamtlich im Verein aktiv und haben mit Themen wie eSoccer und einer Instagram-Seite auch schon Ideen für ihre Amtszeit.

Riesiger Dank und Anerkennung gilt Dirk Hofer für seinen unermüdlichen Einsatz in der Position des Jugendleiters. Der Verein wünscht nun den frisch gewählten Verantwortlichen viel Erfolg bei ihren zukünftigen Vorhaben.

Veröffentlicht am 11. März 2020, 09:00
Kurz-URL: https://www.wiwa-lokal.de/?p=281803 

Kommentare sind geschlossen

Anzeigen / Werbung

Archiv

Anzeigen

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen