Musical HERZSCHLAG in der Astoria-Halle am 6. April

Wie bereits angekündigt, präsentiert die Freie evangelische Gemeinde und die Jugendorganisation Adonia e. V.  am 6. April 2018, 19:30 Uhr, in der Astoria-Halle Walldorf das Musical HERZSCHLAG.

Das Licht geht aus und die Live-Band legt los. Im selben Augenblick laufen 70 Teens durch den Mittelgang des Konzertsaals, angetrieben vom Applaus des Publikums. Die kommenden 90 Minuten fliegen nur so dahin. Abwechslungsreiche Songs, humorvolle Überraschungsmomente und eine alte biblische Story, die aktueller denn je rüberkommt: Das scheint das Rezept der Teens-Chöre zu sein. Die jungen Mitwirkenden begeistern durch ihre Frische, aber auch durch ihr unglaubliches Talent. In kürzester Zeit haben sie das Programm gemeinsam im Musicalcamp einstudiert, das sie vorher zuhause mit der CD geübt haben.

HERZSCHLAG. Maria und Marta sitzen verzweifelt in der Notaufnahme des Herz-Jesu-Krankenhauses. Die Ungewissheit und das Warten sind nicht auszuhalten. Ihr Bruder Lazarus ist todkrank, die Ärzte kämpfen um sein Leben. Und ihr Freund Immanuel, den sie zu Hilfe gerufen haben, lässt nichts von sich hören. Als er endlich kommt, ist Lazarus tot. Doch in ihren dunkelsten Stunden erfahren sie die übernatürliche Kraft von dem, der sagt, er selbst sei die Auferstehung und das Leben!

Das Adonia-Team wagt sich mit dem Musical HERZSCHLAG an eine moderne Umsetzung der biblischen Geschichte über die Geschwister aus Bethanien. Das Stück wird 2018 von 40 Projektchören deutschlandweit an 160 (!) Orten aufgeführt.

Informationen zu Adonia e. V.

Das Konzept

Jeweils rund 70 Teenager (Teenscamps: 12-19 Jahre) oder Kinder (Juniorcamps: 9-12 Jahre) melden sich für ein achttägiges Musicalcamp an, das während der Schulferien stattfindet. Die ersten Tage wird in einem Freizeithaus unter Anleitung eines ehrenamtlichen Teams intensiv geprobt, dann folgen die Konzerte. Die Teenager haben vier Auftritte, die Juniors zwei.
Zwei Monate vor der Freizeit erhalten die Teilnehmer CD und Noten zum selbständigen Üben zuhause. Auch die Live-Bands der Projekt-Chöre bestehen häufig aus Teenagern.

Die Teilnehmer lieben die Herausforderung und die tolle Gemeinschaft. Das ist wohl der Hauptgrund, weshalb sich die meisten sofort wieder fürs Camp im nächsten Jahr anmelden und die meisten Musicalcamps 11 Monate im Voraus ausgebucht sind.

Die Hauptziele

  1. Kinder und Jugendliche fördern:
  2. a) Sie erhalten die Möglichkeit, ihre Fähigkeiten in den Bereichen Musik, Gesang, Tanz und Theater zu entdecken und weiterzuentwickeln. Sie     arbeiten intensiv auf ein Ziel hin und haben Erfolgserlebnisse. Dadurch werden sie auch in ihrer Persönlichkeit gestärkt.
  3. b) Die Teilnehmer werden in ihrem christlichen Glauben ermutigt und gefördert. Dieser Glaube ist nicht an eine Konfession gebunden (Adonia e.V. ist ein freies Werk und arbeitet sowohl mit den Landeskirchen als auch mit Freikirchen zusammen).
  4. Das Konzertprogramm soll ansprechend und möglichst professionell sein. Die biblischen Geschichten stehen im Mittelpunkt und werden auf eine moderne Weise vermittelt.

Organisation und Finanzen

2018 sind 59 Projektchöre mit rund 3.800 Kindern und Jugendlichen aus ganz Deutschland zu insgesamt 200 Konzerten unterwegs. Neun Hauptamtliche (unterstützt von drei Freiwilligen (FSJ) und drei Teilzeitkräften) koordinieren die Organisation der Musicalcamps und Konzerte von Karlsruhe aus.
Rund 650 ehrenamtliche Mitarbeiter arbeiten bei den Freizeiten mit. Die Konzerte werden von örtlichen Veranstaltern (oft Kirchengemeinden) mit organisiert. Die direkten Kosten der Singfreizeiten werden durch die Teilnehmerbeiträge gedeckt.
Personalkosten, Mieten und Verwaltungskosten werden von einem Spenderkreis und den Konzert-Kollekten getragen.

Geschichte

Adonia wurde 1979 vom Schweizer Grundschullehrer Markus Hottiger gegründet.
Seit 2001 gibt es Adonia in Deutschland. 2004 wurde der Adonia e.V. mit Sitz in Karlsruhe gegründet. Seither ist die deutsche Adonia-Arbeit finanziell und organisatorisch eigenständig. Weiterhin findet aber eine rege Zusammenarbeit zwischen Adonia Schweiz und Adonia Deutschland statt. Markus Heusser, der seit 1996 als Musiker bei Adonia Schweiz tätig war, leitet Adonia Deutschland. Die ersten Teens-Musicalcamps wurden in Baden-Württemberg durchgeführt. Die Arbeit von Adonia wuchs aber schnell und inzwischen gibt es in fast allen Bundesländern Adonia-Musicalcamps mit insgesamt mehr als 3.800 Teilnehmern im Alter von 9-19 Jahren.

Kontakt

Adonia e.V., Windelbachstr. 9, 76228 Karlsruhe, 0721 5600 9910, [email protected], www.adonia.de

Text und Foto: Adonia e. V.

Veröffentlicht am 28. März 2018, 15:00
Kurz-URL: https://www.wiwa-lokal.de/?p=243365 

Das könnte Sie auch Interessieren...

Kommentare sind geschlossen

Anzeigen / Werbung

Archiv

Anzeigen

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen

4.9.13