Mit Johann Jakob Astor durchs AQWA

Stationen-Theater und SAP Big Band im Walldorfer Bad

(bb) Gespanntes Gemurmel herrschte unter den zahlreichen Besuchern vor dem Hallenbad am 20. September 2013. Sie alle wollten sich im AQWA zusammen mit dem bekanntesten Sohn der Stadt Walldorf, Johann Jakob Astor, auf den Weg nach Amerika machen.

Und so löste sich auf einmal ein Besucher aus der Menge und betrat den „Speaker’s Corner“, um alle „Mitreisenden“ zu begrüßen und den Weg zu weisen in die „neue Welt“.

Mit dem Einreisestempel auf ihrer Eintrittskarte tauchten die Reisenden ein in das Land der unbegrenzten Möglichkeiten um 1784. Eine besondere Stimmung bot sich ihnen durch die Fackeln und eine bunte Illumination, durch die der „große Teich“ und die Grünanlagen in ein wunderbares Licht getaucht wurden.

Klänge und Tänze von „Havanna Coastline“ versetzten die Besucher  in eine Aufbruchstimmung, die damals auch Astor verspürt haben mochte.

Und tatsächlich kam da in einem Boot über das weite Meer (Badesee) J. J. Astor in Amerika an. Schon bald nach seiner Ankunft traf er seine spätere Frau Sarah Todd. Diese Situation wurde stimmungsvoll ins Bild gesetzt durch einen Gitarrenspieler und eine Sängerin, schaukelnd unter einem Baum.

Der Beginn von Astors Immobilien-Geschäften wurde durch ein kleines pantomimisches Theaterstück dargestellt.

Ein leuchtendes Lagerfeuer erwartete Astor an der nächsten Station und kein Geringerer als Davy Crockett unterhielt sich mit ihm über seinen Erfolg im Pelzhandel, wobei ein Waschbärfell eine besondere Rolle spielte.

Zum Abschluss des Stationen-Theaters spielte noch einmal „Havanna Coastline“ mit ihrem besonderen Rhythmus, bevor die SAP Big Band unter der musikalischen Leitung des Jazztrompeters Thomas Siffling ein begeisterndes Konzert mit Swing- und Jazzklängen präsentierte.

Als Johann Jakob Astor war der Theater- und Filmschauspieler Christoph Kaiser engagiert, der die Zuschauer moderierend zu den einzelnen Stationen begleitete.

Gerhard Piske, ein Mannheimer Schauspieler und Komödiant, sang und spielte als Davy Crockett am Lagerfeuer.

Das Stationen-Theater in Szene setzte Rainer Kleinstück, ehemals Schauspieler und Regisseur am Heidelberger Theater.

Die Stadtwerke Walldorf haben mit dieser außergewöhnlichen, ganz besonderen Veranstaltung einen tollen Beitrag zu den Jubiläumsfeierlichkeiten in diesem Jahr zum 250. Geburtstag von Johann Jakob Astor geleistet.

Veröffentlicht am 24. September 2013, 20:50
Kurz-URL: https://www.wiwa-lokal.de/?p=36430 

Das könnte Sie auch Interessieren...

Kommentare sind geschlossen

Anzeigen / Werbung

Archiv

Anzeigen

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen

4.9.12