Marionettentheater Wiesloch – Geschichten von Wilhelm Busch

(nl) „Vater werden ist nicht schwer, Vater sein dagegen sehr“ So lautet das  Zitat aus Wilhelm Busch´s Julchen aus dem Jahre 1877. Erstaunlicherweise sind seine Geschichten immer noch aktuell und noch immer lieben die Menschen den intelligenten Witz und seine unvergesslichen Reime, die meist mit eigenen Zeichnungen illustriert waren.

Auch heute kennen alle Kinder noch die Geschichten von Max und Moritz.

Doch am Abend des letzten Wochenendes waren es andere Geschichten, die im Wieslocher Marionettentheater für Erwachsene aufgeführt wurden.

So waren z.B.  „Die Fliege“

Bilder mit freundlicher Genehmigung von Peter Schneider (Marionettentheater Wiesloch)

„Zwei Enten und ein Frosch“

Bilder mit freundlicher Genehmigung von Peter Schneider (Marionettentheater Wiesloch)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

und „Zwei Schwestern“

Bilder mit freundlicher Genehmigung von Peter Schneider (Marionettentheater Wiesloch)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

auf dem Programm. Mit den wunderschön angefertigten Marionetten, bei deren Anfertigung sogar darauf geachtet wurde, dass sie den Personen in Wilhelm Buschs Zeichnungen ähnelten, waren die Geschichten sehr lustig und unterhaltsam umgesetzt.

Auch Jean-Claude und Sigi trugen mit französischen bzw. Wieslocher Charme und Witz dazu bei, dass es ein gelungener Abend war. Die Vorstellungen des Wieslocher Marionettentheaters sind ganz bestimmt einen Besuch wert.

Veröffentlicht am 1. März 2013, 06:00
Kurz-URL: https://www.wiwa-lokal.de/?p=18343 

Das könnte Sie auch Interessieren...

Kommentare sind geschlossen

Anzeigen / Werbung

Archiv

Anzeigen

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes 4.9.8