Koniferen aus privaten Vorgärten verschönern die öffentlichen Plätze der Weinstadt

(zg) In Wiesloch ist es seit vielen Jahren Tradition, dass die Bürger ihre zu groß gewordenen Fichten und Tannen aus ihren Vorgärten der Stadt als Weihnachtsbäume zur Verfügung stellen. Unter den vielen Angeboten, die das ganze Jahr über im städtischen Bauhof eintreffen, finden sich dabei  immer die geeigneten Exemplare für die Plätze in den Ortsteilen und der Kernstadt, die mit einem schönen Baum geschmückt werden sollen. Da das Angebot den Bedarf auch in diesem Jahr weit weit überstieg, musste Bauhofleiter Jürgen Ronellenfitsch vielen Bewerbern absagen, oder diese auf das kommende Jahr vertrösten.

Die Baumspender freuen sich, wenn ihr geliebter Baum, von dem sie sich nicht immer leichten Herzens getrennt haben, noch für einige Wochen mit Kerzen geschmückt einen öffentlichen Platz ziert und für eine feierliche Weihnachtsstimmung in der Stadt sorgt.

Die Tanne für den Dorfplatz in Frauenweiler stammt in diesem Jahr aus dem Garten der Familie Schneider aus der Alten Bruchsaler Straße 19, den Baum vor der Aussegnungshalle auf dem Hauptfriedhof stiftete Karl Echner, Helfrichsgärten 7. Beim Palatin-Eingang fand der Baum der Familie Maler aus dem Ruländerweg 19 seinen letzten Auftritt. Die große und gleichmäßig gewachsene Fichte von Frau Ute Körner aus dem Fasanenweg 6 verschönert der Wieslocher Weihnachstmarkt und steht vor dem Bücherladen Dörner. Für den Platz beim Kriegerdenkmal in Altwiesloch spendete Frau Clausen aus der Hasenäckerstraße in Baiertal einen Baum. Aus dem Garten der Familie Vondron aus dem Moosweg 3 in Wiesloch kommt die Konifere für den Brückenwaageplatz in Baiertal. Zum Schmücken der Weihnachtshütten auf dem Weihnachtsmarkt und zum Abdecken der Blumenbeete stellte Familie Abel aus der Merianstraße 16 in Wiesloch ihren Baum zur Verfügung.

Darüber hinaus werden durch private Initiativen seit vielen Jahren zusätzliche Bäume aufgestellt und geschmückt. Für den Schatthäuser Friedhof stellt der CDU-Ortsverband seit vielen Jahren einen Baum, die Freien Wähler Schatthausen schmücken das Viadukt bereits zum wiederholten Male mit Lichterketten. Nicht weit davon entfernt stellen die Oberdörfler jedes Jahr ihren Baum beim Brunnen auf und dekorieren diesen liebevoll. Am Ortsausgang in Richtung Baiertal steht an der Straße nach Ochsenbach ein weiterer Baum, der durch die Freiwillige Feuerwehr Schatthausen aufgestellt und geschmückt wurde. Der Baum auf dem Bergfriedhof in Baiertal wurde auch in diesem Jahr durch den SPD-Ortsverband organisiert, aufgestellt und geschmückt.

Die Stadtverwaltung bedankt sich bei den vielen privaten Spendern und begrüßt das vielfältige Engagement für die öffentlichen Plätze. Der städtische Bauhof leistet dabei technische Hilfestellung und sorgt für den erforderlichen Stromanschluss.

Quelle: Stadt Wiesloch

Veröffentlicht am 8. Dezember 2012, 15:00
Kurz-URL: https://www.wiwa-lokal.de/?p=13826 

Kommentare sind geschlossen

Anzeigen / Werbung

Archiv

Anzeigen

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen