Janina II. aus dem Hause Laußer ist die neue Walldorfer Karnevalsprinzessin

Die Karnevalsgesellschaft Astoria-Störche Walldorf lud zu ihrer Jubiläumskampagne „6 x 11 Jahre“ und zur Inthronisation der neuen Karnevalsprinzessin am 13. November 2021 in die Astoria-Halle ein.

(bb) Unter Einhaltung sämtlicher Corona-Regeln fand die Veranstaltung mit einer begrenzten Anzahl von 350 Zuschauerinnen und Zuschauern statt.
Das Publikum begrüßte mit begeistertem Applaus alle Tanzgarden und Aktiven, die sich zur Eröffnung auf der Bühne der Astoria-Halle präsentierten. Michael Hornig als Präsident begrüßte zusammen mit der scheidenden Prinzessin Vivien I. aus dem Hause Langner alle Gäste aus Nah und Fern. Ein besonderer Gruß galt allen Ehrengästen, Spendern und Ehrensenatoren.

Danach übernahm Harald Schiller als Sitzungspräsident die Leitung der Veranstaltung, die Garden zogen aus und Vivien I. nahm zum letzten Mal auf dem Prinzessinnen-Thron Platz.

Harald Schiller freute sich, dass diese Veranstaltung trotz aller widrigen Umstände stattfinden kann. Viel Schweiß hätten die Vorbereitungen gekostet. Alle Mitwirkenden haben sich im Vorfeld getestet und auch der Einlass der Gäste hat unter verstärkten Kontrollen (2G-Regel) stattgefunden, so dass ein sicherer Abend gewährleistet sei.  

Zum Auftakt des Showprogramms präsentierten die „Storchenküken“, die jüngsten Tänzerinnen der KG, ihren neuen Showtanz „Die Küken machen heut Rabatz“. Trainerin der Küken ist Bettina Lundschien. Betreuerin und für die schönen glitzernden Kostüme mit Herzchen und Storch verantwortlich ist Karin Hornig.

Dann war es Zeit für den Abschied von Vivien I., deren Amtszeit eigentlich schon letztes Jahr abgelaufen wäre. Emotional und tränenreich hielt sie ihre Abschiedsrede und dankte ihren Eltern, ihrer Freundin und ihrem „Lieblingsmensch“ für die Begleitung in ihrer Prinzessinnen-Zeit. Auch dem Elferrat dankte sie für die „wunderschöne Zeit“, fürs Aufpassen und Versorgen und das gemeinsame Feiern. Der neuen Prinzessin wünschte sie eine ebenso schöne Zeit.

Zum Abschied überreichte ihr der Elferrat Blumen, ihr Lieblingsfoto und ein T-Shirt mit der Aufschrift „Ex-Prinzessin 2019/20“.

 

Vivien I. nimmt Abschied

 

Dann wurde es spannend, denn die neue Karnevalsprinzessin 2021/22 Janina II. aus dem Hause Laußer betrat unter tosendem Beifall die Bühne und wurde mit Standing Ovations empfangen.

Sie erhielt ihr Zepter aus den Händen des Sitzungspräsidenten, begrüßte das Publikum und stellte sich in einer launigen Rede vor. Als echtes Walldorfer Kind ist sie tief in Walldorf verwurzelt – ihre Mutter Margit Geistl kennt man als Sprechstundenhilfe von Dr. Busch und ihren Vater Thomas als „longhoorischen Bäcker aus dem Sambugaweg“. Sie selbst ist Assistentin der Geschäftsleitung im größten Heidelberger Handwerksbetrieb.
2007 stieg sie in die Juniorengarde bei den Störchen ein und ist jetzt in der „besten Gruppe, der Storchengarde“, aktiv. Lange Zeit hat sie auf ihre Inthronisation gewartet und dachte, dass es niemals wahr werden würde.
Mit einem dreifachen Walldorf-Helau wünschte sie allen einen schönen Abend.

 

Janina II. stellt sich vor

 

Harald Schiller präsentierte sodann den Jahresorden 2021. Da die Störche ihr 66-jähriges Jubiläum feiern, hat der diesjährige Jahresorden die besondere Form des Logos der „Route 66“ in den USA.

 

 

Der neue Walldorfer Bürgermeister Matthias Renschler wurde auf die Bühne gebeten und begrüßte die neue Prinzessin sowie alle Gäste herzlich und wünschte Janina II. eine schöne, erfolgreiche Session. Traditionsgemäß übergab er den symbolischen Stadtschlüssel an die Prinzessin, die nun bis zum 01. März 2022 die Herrschaft im Rathaus übernehmen darf. 
Aus den Händen von Janina II. erhielt Matthias Renschler den besonderen Jahresorden. Auch den Ehrensenatoren, den Elferräten sowie sämtlichen Betreuerinnen, Trainerinnen und Sponsoren wurde der Jahresorden verliehen. Außerdem wurde Matthias Renschler zum neuen Ehrensenator der KG Astoria-Störche ernannt und erhielt den Senatsorden.  

Die befreundeten Karnevalsvereine sandten ihre Prinzessinnen und Abgeordnete und übergaben an Janina II. und das Präsidium mit den besten Wünschen für die kommende Session kleine Geschenke. Auch Mitglieder des „Kurpfälzer Narrenring“ mit Prinzessinnen und Gefolge gab sich die Ehre und überreichten ihre Gaben.

Die Jugendgarde, die Juniorengarde und die Storchengarde der KG Astoria-Störche präsentierten ihre Showtänze.
Die „Flashdancers“ tanzten als Göttinnen auf die Bühne und fragten „Welche Göttin möchtest du sein?“ Die Storchengarde begeisterte das Publikum mit fantasievollen Kostümen und ihrem Auftritt „Die Storchengarde im Weltraum“.

Nach den jeweiligen Aufführungen wurden einige Tänzerinnen für ihre langjährige Mitgliedschaft in den Garden geehrt.
Für 5 Jahre Aktivität in den Garden wurden Ceyda-Aaliyah Kammerer, Katharina Bechter, Lucia-Sophie Schilling, Anna Sophia Heger, Stefanie Mayer, Sarah Sfilio und Zoe Bucher geehrt.

Für 11 Jahre in den Garden erhielten die silberne Verdienstmedaille mit Urkunde Sandra Durst, Anne Egetoft und Jacqueline Nehrenheim.

Die Trainerinnen der Garden sind Bettina Lundschien, Katharina Bender geb. Lundschien, Simone und Laura Hornig und Janina Feurer. Die Kostüme der Storchenküken und der Flashdancers schneiderte wie immer „Oma“ Karin Hornig. 

Auch viele ehemaligen Karnevalsprinzessinnen waren anwesend und erhielten auf der Bühne ebenfalls den Jahresorden.

Als besonderen Show-Act hatten die Störche Ted Louis mit seiner „Magic Comedy“ eingeladen. Mit einer Mischung aus Comedy und Zauberei unterhielt er das Publikum und bezog auch einige Gäste in seine Show ein.
So verwandelte er erstaunlicherweise einen 50 €-Schein von Beate Schäfer (Sponsor Wäsche-Schäfer) in einen 5 €-Schein und erfreulicherweise wieder zurück in einen 50 €-Schein.
Auch seine Tricks mit dem Seil und das „Bömmelchen-Spiel“ verblüfften das Publikum.
Als Comedian mit holländischen Wurzeln hatte er so manchen Witz „aus Bodenhaltung“ = flach auf Lager.

Am Ende der Veranstaltung bedankte sich Sitzungspräsident Harald Schiller bei allen Mitwirkenden und beim Publikum für einen schönen Abend.

Die Prunksitzung der KG Astoria Störche findet am 19. Februar 2022 statt.  
Weitere Termine der Session 2021/22 sind der Kindermaskenball am 27.02.2022, die Schlüsselrückgabe im Rathaus am 01.03.2022 und das Heringsessen an Aschermittwoch, 02.03.2022, im Ristorante Astoria.
Als besondere Veranstaltung im Jubiläumsjahr findet am 30.04.2022 mit dem Jubiläumsball 6 x 11 Jahre ein Tanz in den Mai statt.

Die KG Astoria-Störche hofft natürlich, dass diese geplanten Veranstaltungen stattfinden können und lädt schon heute herzlich dazu ein.

 

 

Text und Fotos: BBinz

 

Veröffentlicht am 16. November 2021, 06:00
Kurz-URL: https://www.wiwa-lokal.de/?p=295664 

Kommentare sind geschlossen

Anzeigen / Werbung

Archiv

Anzeigen

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen