Innenverteidiger Oumar Diakhité wechselt aus Braunschweig nach Sandhausen

Pressemitteilung SV Sandhausen Nr. 95 Saison 2020/21 28.06.2021

Sandhausen.
Mit Oumar Diakhité wechselt ein international erfahrener Innenverteidiger zum SV Sandhausen.
Der Senegalese war zuletzt in der 2. Liga bei Eintracht Braunschweig und davor viele Jahre in Portugal aktiv.

„Wir haben den Weg von Oumar Diakhité genau beobachtet und standen sehr früh mit ihm in Kontakt. Ich bin sehr froh, dass er sich für uns entschieden hat. Nachdem auch Immanuel Höhn zu uns gestoßen ist, sind wir in der Innenverteidigung nun sehr gut aufgestellt. Oumar ist ein erfahrener Spieler, der in der Rückrunde in der 2. Liga bewiesen hat, zu welchen Leistungen er fähig ist. Er wird unserer Abwehr definitiv Stabilität verleihen“, sagt Mikayil Kabaca, der Sportliche Leiter des SVS, zum Wechsel des Defensivspielers an den Hardtwald.

Diakhité begann seine fußballerische Laufbahn in den USA. Als Jugendspieler wurde er in der Montverde Academy ausgebildet. Anschließend spielte er bis zur Saison 2012/13 für Orlando City in der USL Championship, der zweiten Liga unterhalb der Major League Soccer, ehe er nach Europa wechselte.
In Portugal war der 1,90 Meter große Defensivakteur ab der Spielzeit 2013/14 für den SC Olhanense, Estoril Praia sowie bis zum Ende der Saison 2019/20 für Desportivo Aves aktiv. Hinzu kommen in diesem Zeitraum noch Leihstationen beim Kazma SC (Kuwait, 2017/18) und bei Sepsi OSK (Rumänien, 2019 – Januar 2020). 69 Einsätze (drei Treffer) in der ersten sowie 57 Partien (ein Treffer) in der zweiten portugiesischen Liga stehen in Diakhités Bilanz.
In Deutschland machte der in Kédougou geborene Senegalese seit Jahresbeginn bei Eintracht Braunschweig auf sich aufmerksam, wo er sich nach seinem Wechsel aus Portugal auf Anhieb einen Stammplatz erarbeitete. In seinen 17 Partien zählte er stets zur ersten Elf, 13-mal spielte Diakhité durch und bereitete einen Treffer vor.

„Es freut uns, dass der Transfer von Oumar zustande gekommen ist. Wir waren auf der Suche nach einem physisch starken Spieler, der in der Abwehrkette flexibel einsetzbar ist. Das ist Oumar, und er hat im letzten halben Jahr eindrucksvoll bewiesen, dass er die 2. Liga annimmt und mit seinen Stärken hervorstechen kann. Braunschweig hat sich nach seiner Verpflichtung im Winter extrem stabilisiert. Wir trauen ihm, auch aufgrund seiner internationalen Erfahrung, eine Führungsrolle zu“, verdeutlicht Trainer Stefan Kulovits, warum der Neuzugang ganz oben auf der Liste des SVS gestanden hatte.

Oumar Diakhité selbst sagte bei seiner Vorstellung im BWT-Stadion am Hardtwald: „Ich freue mich, hier zu sein. Die Spielidee, die mir vorgestellt wurde, hat mich überzeugt. Ich möchte mich weiter verbessern und freue mich auf die kommende Saison. Wir spielen in der stärksten 2. Liga, die es auf der Welt gibt, speziell in der nun anstehenden Saison. Es ist eine große Herausforderung, auf die wir uns gut vorbereiten müssen.“

 

 

Nach den Offensivspielern Christian Kinsombi (KFC Uerdingen), Cebio Soukou (Arminia Bielefeld) und Gianluca Gaudino (Young Boys Bern), den Defensivakteuren Carlo Sickinger
(1. FC Kaiserslautern), Arne Sicker (MSV Duisburg) und Immanuel Höhn (SV Darmstadt 98) sowie Torhüter Patrick Drewes (VfL Bochum) ist Diakhité der achte Neuzugang des SV
Sandhausen für die Saison 2021/22.

 

Veröffentlicht am 29. Juni 2021, 10:00
Kurz-URL: https://www.wiwa-lokal.de/?p=292255 

Kommentare sind geschlossen

Anzeigen / Werbung

Archiv

Anzeigen

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen