Heute: „Sarahs Schlüssel“

Heute zeigt der Filmclub Wiesloch-Walldorf um 20.00 Uhr im Luxor Kino den Film „Sarahs Schlüssel“.

Gilles Paquet-Brenners 2010 gedrehter Spielfilm widmet sich der Deportation  einer jüdischen Familie ins Vernichtungslager. Im Mittelpunkt steht eine Journalistin, die sich u.a. einer Recherche über diese Deportation widmet. Wie sich herausstellt, profitierte seinerzeit die Familie des Verlobten dieser Journalistin von der Deportation.

Was erfährt die Journalistin? Ein jüdisches Mädchen schloss anno 1942 in Paris seinen kleinen Bruder in einen Wandschrank. um ihn vor der drohenden Deportation zu retten. Alle anderen Familienmitglieder wurden deportiert und ermordet. Die Familie des Verlobten übernahm in der Folge die Wohnung der jüdischen Familie.

Die konsequente Aufdeckung der verdrängten Vergangenheit wird für alle Beteiligten zu einem schmerzenden Prozess. Der zu Herzen gehende, dabei nie rührselig werdende Film behandelt den Umgang mit einer in Schuld verstrickten Vergangenheit. Er tritt ein für die Notwendigkeit nicht zu vergessen. Dabei verschweigt er nicht, dass diese Notwendigkeit mit persönlichem Leid verbunden sein kann.

Quelle: Stadt Wiesloch

Veröffentlicht am 17. Januar 2013, 07:30
Kurz-URL: https://www.wiwa-lokal.de/?p=15054 

Kommentare sind geschlossen

Anzeigen / Werbung

Archiv

Anzeigen

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen